21.08.2018, 11:04 Uhr

LPV bittet um Meldungen Schwarzstorch-Nachwuchs im Landkreis gesichtet

Drei junge Schwarzstörche mit Elternteil wurden bei Tann von Nadia Baumgart gesichtet. (Foto: Baumgart)Drei junge Schwarzstörche mit Elternteil wurden bei Tann von Nadia Baumgart gesichtet. (Foto: Baumgart)

Gleich drei junge Schwarzstörche mit Elternteil wurden vergangene Woche bei Tann von Nadia Baumgart gesichtet. Bei den Jungvögeln handelt es sich um Tiere, die dieses Jahr geschlüpft sind und sich mit ihren Eltern auf den bevorstehenden Vogelzug nach Afrika vorbereiten.

TANN Der Landschaftspflegeverband Rottal-Inn (LPV) rief auch dieses Jahr die Leserinnen und Leser wieder dazu auf, ihre Sichtungen zu melden. Dies wurde rege in Anspruch genommen und der LPV bedankt sich schon einmal bei den engagierten Bürgerinnen und Bürgern. Nadia Baumgart konnte zusätzlich zur Meldung dieses schöne Foto einreichen, worüber sich der LPV sowie der Landesbund für Vogelschutz (LBV) und der Bund Naturschutz (BN) gleichermaßen freuen.

Alle Verbände arbeiten miteinander und mit der unteren Naturschutzbehörde eng zusammen, um mehr über die Verbreitung und die Bestands-Entwicklung der imposanten Tiere zu erfahren und deren Fortbestand im Landkreis langfristig zu sichern. Der Ornithologe Florian Marchner, der ehrenamtlich beim LBV arbeitet, gab die Sichtung in der bayerischen Artenschutzkartierung ein. In dieser Datenbank werden bayernweit eindeutig identifizierbare Meldungen seltener Arten erfasst.

Falls Sie im Landkreis weitere Schwarzstörche sehen, wenden Sie sich bitte an den LPV unter Tel. 08721 / 5089356.


0 Kommentare