31.01.2018, 16:48 Uhr

Elektromobilität Drei neue E-Ladesäulen in Pfarrkirchen

„Tankte“ gleich mal an einer der neuen Ladesäulen ein Fahrzeug der Stadtwerke auf: Bürgermeister Wolfgang Beißmann. (Foto: Holger Becker)„Tankte“ gleich mal an einer der neuen Ladesäulen ein Fahrzeug der Stadtwerke auf: Bürgermeister Wolfgang Beißmann. (Foto: Holger Becker)

Um die Elektromobilität weiter zu fördern, nehmen die Stadtwerke drei neue Ladesäulen für Elektroautos in Betrieb. Gefördert wird die Maßnahme aus Mitteln des Förderprogramms E-Mobilität des Bundesverkehrsministeriums.

PFARRKIRCHEN Die Ladesäulen mit jeweils zwei Ladepunkten befinden sich im Park an der Sparkasse, am Großparkplatz westlich des Bahnhofs sowie in der Tiefgarage am Marienplatz und sind im E-Ladesäulenverbund E-Wald integriert. Weitere Ladepunkte befinden sich am Erlebnisbad, sie sind während der Badesaison in Betrieb. Hier ist das „Tanken“ für Badegäste sogar kostenlos.

Die neuen Ladesäulen leisten 22 Kilowatt pro Stunde. Die geladene Kilowattstunde kostet 39 Cent. Die Aufladung der Fahrzeuge erfolgt mit einer vorhandenen Kundenkarte eines beliebigen Fahrstromanbieters oder auch über Handy mittels des an den Ladesäulen angebrachten QR-Codes.

In der Tiefgarage muss während der Ladedauer ein Parkschein gelöst werden, bei den anderen Ladesäulen ist eine Parkscheibe sichtbar ins Fahrzeug zu legen. Die Höchstladedauer beträgt drei Stunden. Über die E-Wald-Homepage kann man übrigens sehen, ob ein Ladeplatz gerade frei oder besetzt ist.


0 Kommentare