20.06.2018, 12:46 Uhr

Landrat Meyerregt an Bald mehr Geld für Biberschäden?

(Foto: dfikar/123rf.com)(Foto: dfikar/123rf.com)

Die freiwilligen staatlichen Ausgleichszahlungen des Freistaates Bayern für Biberschäden sollen angehoben werden. Dies hat in einem Schreiben der Passauer Landrat Franz Meyer gegenüber dem bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Marcel Huber vorgeschlagen.

PASSAU Meyer begründete dies vor allem, dass eine höhere prozentuale Auszahlung für Biberschäden gegenüber betroffenen Landwirten und Grundstücksbesitzern erfolgen müsse. In seinem Antwortschreiben teilt nun Staatsminister Dr. Huber dem Landrat mit, dass er seine Anregung auf Anhebung des Biberfonds erneut im bayerischen Staatshaushalt prüfen lassen werde. Tatsache ist, dass in den vergangenen Jahren der Haushaltsansatz auf 450.000 Euro bayernweit angehoben wurde.


0 Kommentare