05.05.2018, 10:29 Uhr

Auch heuer tolle Veranstaltungen Gelungene Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Ortsgruppe Bernried-Metten

Umweltschutz, Naturerlebnis und der Schutz von seltenen Arten wie dieser Orchidee liegen der BN-Ortsgruppe Bernried-Metten-Offenberg am Herzen. (Foto: Günter Reinhardt)Umweltschutz, Naturerlebnis und der Schutz von seltenen Arten wie dieser Orchidee liegen der BN-Ortsgruppe Bernried-Metten-Offenberg am Herzen. (Foto: Günter Reinhardt)

Die diesjährige Jahreshauptversammlung der BUND Naturschutz-Ortsgruppe Bernried-Metten fand im Gasthaus Artmeier in Innenstetten statt.

DEGGENDORF Vorsitzende Brigitte Reinhardt freute sich besonders über die Anwesenheit von Ortsgruppenmitglied Günther Schreib, der gleichzeitig 1. Vorsitzender der LBV-Kreisgruppe Deggendorf ist. Mit ihm und anderen Umweltorganisationen pflegt die Ortsgruppe eine gute und erfolgreiche Zusammenarbeit.

In ihrem Rückblick breitete die Vorsitzende die Aktivitäten des vergangen Jahres aus. Das Familienwochenende im böhmischen Nationalpark Sumava mit vielen teilnehmenden Kindern bleibt allen Beteiligten sehr positiv in Erinnerung. Geführt von einer erfahrenen Naturführerin von WaldZeit e.V. ging es durch Wiesen und Wälder an der bayrisch-böhmischen Grenze. Eine gemeinsame Veranstaltung der BN-Ortsgruppe mit dem LBV Deggendorf und Freyung-Grafenau, dem Naturpark Bayrischer Wald und mit dem „Grünen Herz Europas“, war die Orchideen-Wanderung auf die Daxwiesen mit Karel Kleyn, eine botanisch und kulturhistorisch sehr interessante Exkursion.

Seit Anfang des Jahres 2018 beschäftigt sich die Ortsgruppe verstärkt mit den drängenden Themen der Zeit, wie die Minimierung des CO2-Ausstosses, dem Einsparen von Ressourcen, dem Eindämmen des Flächenverbrauchs und dem Leerstandsmanagement nach dem Vorbild der Hofheimer Allianz. Auch das Insektensterben war beim Vortrag „Blühende Landschaft“ von Barbara Heydenreich zusammen mit dem Waldkindergarten, dem Netzwerk „Blühende Landschaften“ und der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) ein wichtiges Thema.

Heuer wird es weitere, vor allem für Kinder und Jugendliche interessante Veranstaltungen geben, wie eine Kräuterwanderung, eine Exkursion zum Thema „Fische an der Donau“ und eine Nachtwanderung, bei der man Nachtfalter beobachten kann. Im Herbst kann man sich auf das Naturerlebnis-Wochenende vom 21. bis 23. September im Wildniscamp am Falkenstein freuen. „WaldZeit e. V. wird uns und den Jugendlichen und Kindern wieder mit bewährten  Naturführungen unsere wertvolle Heimat näher bringen. Es sind noch Plätze frei.  Wenn sie mitfahren möchten, bekommen Sie bei mir unter der Telefonnummer 0991-9268 weitere Informationen“, wies die Vorsitzende auf die geplante Mehrtagesexkursion in den Bayerischen Wald hin. Das Thema Flächenverbrauch stoppen wird die Ortsgruppe  weiter beschäftigen.

Zu den BN-Stammtischen, die in den Gasthäusern der drei Gemeinden abwechselnd stattfinden, sind alle Naturinteressierten herzlich zum zwanglosen Austausch eingeladen.


0 Kommentare