16.04.2019, 11:12 Uhr

Naturreservat Zum Urwald am Boubin

Die Besonderheiten des Urwalds am Kubany bekommen die Teilnehmer der Führung am Samstag, 27. April, von Pavel Hubeny gezeigt. (Foto: Lukas Noeth/NPV-BW)Die Besonderheiten des Urwalds am Kubany bekommen die Teilnehmer der Führung am Samstag, 27. April, von Pavel Hubeny gezeigt. (Foto: Lukas Noeth/NPV-BW)

Wanderung mit Pavel Hubeny, Leiter des Nationalparks Sumava, am Samstag, 27. April.

ZATON Unweit der deutsch-tschechischen Grenze liegt eines der ältesten Naturreservate Mitteleuropas. Pavel Hubeny, Leiter des Nationalparks Sumava, begleitet am Samstag, 27. April, alle Interessierten in den Urwald am Boubin, auch Kubany genannt. Wie sieht er diesen besonderen Wald? Wohin will er die ihm anvertraute Landschaft entwickeln? Diese und weitere Fragen werden im Rahmen der Wanderung beantwortet. Auch bietet sich die einmalige Chance, mit ihm unterwegs zu diskutieren. Pavel Becka, der auch für den Nationalpark Bayerischer Wald arbeitet, wird übersetzen.

Treffpunkt für die kostenlose, rund dreistündige Führung ist um 9.30 Uhr am P+R in Spiegelau. Von dort fahren ein Kleinbus des Nationalparks und, wenn nötig, weitere Fahrgemeinschaften zum Nationalparkzentrum Lusen in Neuschönau (Zustiegsmöglichkiet 9.50 Uhr), zur Touristinfo Mauth (10.15 Uhr) und gemeinsam weiter nach Idina Pila. Start der Wanderung ist um 11 Uhr an der Infostelle Idina Pila nahe Zaton. Aus organisatorischen Gründen ist eine Anmeldung beim Nationalpark-Führungsservice (0800 0776650) möglichst frühzeitig, spätestens jedoch einen Tag vorher, erforderlich.


0 Kommentare