23.08.2018, 16:14 Uhr

Sanierung B11-Freigabe und neue Sperrung

Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)Foto: Hannes Lehner (Foto: Hannes Lehner)

Die Asphaltarbeiten und die Angleichung der Bankette im ersten Abschnitt an der Bundesstraße 11 zwischen Patersdorf und Wildtier werden am heutigen Donnerstag, 23. August, abgeschlossen. Am Abend wird dieses Teilstück der B11 wieder für den Verkehr freigegeben und in der Nacht zum Samstag der nächste Abschnitt an der B11 zwischen Wildtier und Ruhmannsfelden (Höhe ARAL-Tankstelle) gesperrt.

RUHMANNSFELDEN Im Laufe des heutigen Tages stellt die Firma Streicher die Bauarbeiten zwischen Patersdorf und Wildtier fertig. Gleichzeitig wird – sofern die Witterung dies zulässt – mit dem Aufbringen der Markierung und den weiteren Ausstattungsarbeiten begonnen. Bis zum Einbau der Schutzeinrichtungen und der Leitpfosten nächste Woche bleibt eine Geschwindigkeitsbeschränkung auf 50 km/h in Verbindung mit einem Überholverbot bestehen.

Ab Samstag beginnt die Firma Streicher mit den Fräsarbeiten auf dem 1,9 km langen Stück zwischen Wildtier und Ruhmannsfelden. Für die Durchführung der Arbeiten im zweiten Abschnitt ist eine Woche veranschlagt. Während dieser Zeit ist das Queren an der Kreuzung der B11 mit der REG 13 / Handlinger Weg und an der Kreuzung „Am Lerchenfeld“ / Handlinger Straße möglich. Die betroffenen Anlieger an der B11 können während der Fräsarbeiten nach wie vor zu ihren Grundstücken zufahren. Diese werden mit einem Info-Blatt über die Benutzung der Bundesstraße gesondert informiert. Die Zufahrt zum Fachmarktzentrum in Ruhmannsfelden und zur ARAL-Tankstelle ist über die B11 aus Richtung Deggendorf möglich.

Sobald der Asphalteinbau im zweiten Abschnitt abgeschlossen ist und die Bankette hergestellt sind, wird dieser Abschnitt wieder für den öffentlichen Verkehr freigegeben und der letzte Abschnitt zwischen der ARAL-Tankstelle und der „oberen Kreuzung“ in Ruhmannsfelden gesperrt.

Die großräumige Umleitung ab Deggendorf über die Ruselstrecke zur B 85 bzw. ab Viechtach über die Staatsstraße 2139 zur A 3 sowie jeweils auch in umgekehrter Richtung bleibt bis zum Abschluss der Arbeiten bestehen.

Informationen zu den laufenden Bauarbeiten an der Bundesstraße 11 im Ausbauabschnitt zwischen Grafling und Gotteszell sowie den weiteren Abschnitten, die derzeit geplant werden, findet man auf der Webseite „B 11 für uns“ unter: https://b11-fuer-uns.de.


0 Kommentare