25.10.2019, 11:31 Uhr

OMV informiert Fackelbetrieb wird noch bis Anfang nächster Woche dauern

(Foto: pa)(Foto: pa)

Nach Reparaturarbeiten hat der Anfahrprozess begonnen

BURGHAUSEN. Der Schaden an der Ethylen-Anlage aufgrund des Kleinbrandes vom 21. Oktober 2019 wurde behoben. Nach Beendigung der Arbeiten und Überprüfung der Anlagen werden die Anlagen seit Mittwoch, 23. Oktober, nun wieder schrittweise in Betrieb genommen.

Der Anfahrprozess führt zeitweilig zu deutlichem Fackelbetrieb mit Geräuschentwicklung. Die OMV ist bestrebt, die daraus resultierenden Störungen auf ein mögliches Minimum zu beschränken und bittet alle Anwohnerinnen und Anwohner um Entschuldigung für die Beeinträchtigungen, die ihnen durch den länger anhaltenden Fackelbetrieb entstehen bzw. bereits entstanden sind.

Mit Fackelbetrieb in wechselnder Intensität ist noch bis Anfang kommender Woche zu rechnen.

Die Fackel ist Teil der Sicherheitssysteme in der Raffinerie und sorgt für die sichere und rückstandfreie Verbrennung überschüssiger Gasmengen aus den Anlagen.


0 Kommentare