19.07.2018, 15:31 Uhr

Optimale Lösung wird gesucht E-Bus Testphase ist angelaufen

Überzeugten sich persönlich von der Tauglichkeit als Burg-E-Bus: Werner Lechner (Geschäftsstelle Bürgermeister), Gunther Wolfersberger (Brodschelm), Christian Putz (Fa. Evade),Erster Bürgermeister Hans Steindl und Heino Brodschelm (Verkehrsbetriebe Brodschelm). (Foto: Stadt Burghausen / Königseder)Überzeugten sich persönlich von der Tauglichkeit als Burg-E-Bus: Werner Lechner (Geschäftsstelle Bürgermeister), Gunther Wolfersberger (Brodschelm), Christian Putz (Fa. Evade),Erster Bürgermeister Hans Steindl und Heino Brodschelm (Verkehrsbetriebe Brodschelm). (Foto: Stadt Burghausen / Königseder)

Pünktlich zum Start der 1. Burghauser Mobilitätsmesse nimmt E-Bus im Stadtgebiet Fahrt auf

BURGHAUSEN. Am Wochenende 20. – 22. Juli 2018 findet die erste Burghauser Mobilitätsmesse statt. Ein Programmpunkt der Messe ist der E-Bus, der als „Vorführfahrzeug“ an allen drei Messetagen in Neu- und Altstadt im Halbstundentakt zum Nulltarif zirkuliert. Jeder Interessierte kann zwischen Bahnhof, Messehalle, Finanzamt, Stadtplatz und Burg ein- und aussteigen. Direkt nach Eintreffen des nagelneuen E-Busses wurde auch gleich seine Tauglichkeit als „Burgshuttle“ von Erstem Bürgermeister Hans Steindl persönlich geprüft. „Wir sollten eine Möglichkeit untersuchen, um jedem Menschen, egal welchen Alters oder auch mit Handicap, die Burg und zwar bis vor die Hauptburg zugänglich zu machen“, sagt das Stadtoberhaupt.

Das aktuelle Vorführmodell des E-Busses ist absolut geeignet, um Besucher bis zum Waffenplatz direkt vor die Hauptburg zu befördern. „Damit ist eine weitere Testphase eingeläutet. Wir möchten im Frühjahr 2019 mit einem E-Pendelbus zwischen Stadtplatz und Burg (Waffenplatz) in Betrieb gehen. Betreiber wird dann die Burghauser Touristik GmbH sein, die Details sind noch zu klären“, erklärt Erster Bürgermeister Hans Steindl. Ob die Entscheidung auf genau diesen E-Bus fallen wird, lässt das

Stadtoberhaupt noch offen. Es gebe ja noch viele weitere Modelle, die aktuell auf den Markt kommen. „Wir wären nicht Burghausen, würden wir nicht einiges ausprobieren und wir entscheiden uns für die optimale Lösung.“

Der E-Bus zirkuliert von 20. bis 22. Juli 2018 zum Nulltarif ab 9.45 Uhr (Start Bahnhof) bis 16 Uhr im Halbstundentakt zwischen Bahnhof, Messehalle, Finanzamt und Stadtplatz. „Die Messebesucher sind herzlich eingeladen, den E-Bus zu testen und auf einen Cappuccino in unsere herrliche Altstadt zu fahren, um dann mit dem nächsten E-Bus bequem und kostenlos wieder nach oben zu gelangen. Das ist Mobilität von heute in Burghausen“, sagt Erster Bürgermeister Hans Steindl, Schirmherr der 1.

Burghauser Mobilitätsmesse 2018.


0 Kommentare