23.01.2014, 23:31 Uhr

"Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" Dschungelprüfungs-Weltrekord für Larissa Marolt

Tag 7 im Camp - Während Mola sich nach der Dschungelprüfung feiern lässt, zieht sich Larissa Marolt alleine auf ihre Hängematte zurück. Foto: RTLTag 7 im Camp - Während Mola sich nach der Dschungelprüfung feiern lässt, zieht sich Larissa Marolt alleine auf ihre Hängematte zurück. Foto: RTL

Es regnet im Dschungel – und Larissas Hängematte ist nass. Das entwickelt sich zum Drama. "Ich dreh hier noch durch, Ihr macht mich fertig!" Und dann die Ansage: "Ich will heim!" Haben die Camp-Bewohner demnächst Ruhe vor der Nerv-Blondine?

DEUTSCHLAND/AUSTRALIEN Zuvor hatte sich Larissa bei ihrer siebten Dschungelprüfung innerhalb von sieben Tagen gar nicht mal so dämlich angestellt. Unter dem Motto "Hohe Erwartungen" hatte RTL folgendes vorbereitet: Sechs Plattformen schweben an Drahtseilen über einem tiefen Abgrund. Sie sind mit je zwei schmalen Planken verbunden, sodass es einen linken und rechten „Plankenweg“ von Plateau zu Plateau gibt. Über den linken Planken hängen insgesamt fünf größere Sterne (pro Stern zwei Essen). Larissa bekommt auf der zweiten Basis für die gesamte Prüfung eine blickdichte Brille aufgesetzt und muss blind balancieren. Mola bleibt als verbaler Navigator die ganze Zeit sehend. In Teamwork müssen sie gemeinsam von Podium zu Podium die zweispurige Hängebrücke überqueren. Jeder Schritt kann in den Abgrund führen. Und jede Bewegung von Larissa muss von Mola verbal dirigiert werden. Insgesamt haben die Brückentester für ihre Aufgabe zwölf Minuten Zeit. Sonja Zietlow: "Die heutige Aufgabe ist absolut hoch. Es kommt auf gute Zusammenarbeit an und auf blindes Vertrauen."

Blind tappt Larissa über die Planken, stürzt das ein oder andere mal fast ab, kann am Ende aber doch acht von zehn möglichen Sternen sicher bei Mola abladen. Der hatte alle Hände voll zu tun, die Sterne zu fangen – und Larissa zu motivieren: "Du bist die Allerbeste, World Top Model." Und diese Motivation wird sie auch am achten Tag im Dschungel brauchen, denn erneut muss sie in die Prüfung, wieder gemeinsam mit Mola. Und das bedeutet gleichzeitig auch Dschungelprüfungs-Weltrekord, denn acht Mal in Folge musste weltweit bei allen Staffeln noch nie ein Kandidat.

Und: Den entscheidenden Satz hat Larissa dann doch nicht gesagt. Der ein oder andere Bewohner im Camp und auch Zuschauer vor dem Bildschirm mag das bedauert haben – für die Schlagzeilen aber kann nichts Besseres passieren, als dass Larissa weiter im Camp alle nervt.

Ab Freitag, 24. Januar, steht nun das Zuschauer-Voting für den Favoriten an, wer die Prüfungen absolvieren muss, das entscheiden die Bewohner nun selbst.

Alle weiteren Infos gibt es im Internet unter www.wochenblatt.de und unter www.rtl.de.


0 Kommentare