14.10.2020, 14:30 Uhr

Wegen Infektion im Umfeld NawaRo-Heimspiel gegen Schwerin eine Woche später

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Das Spiel der 1. Volleyball-Bundesliga der Frauen zwischen NawaRo Straubing und dem SSC Palmberg Schwerin wurde auf Samstag, 24. Oktober, um 19.30 Uhr, verlegt. Eigentlich hätte das Spiel bereits an diesem Samstag angepfiffen werden sollen.

Straubing. Die Verlegung war wegen einer Corona-Infektion im Umfeld von NawaRo nötig geworden. Seit Dienstagmittag, 13. Oktober, haben die Verantwortlichen von NawaRo Straubing zudem die ersten negativen Corona-Tests der vier als Kontaktperson 1 eingestuften Spielerinnen erhalten. „Da fällt uns ein Stein vom Herzen“, so Managerin Ingrid Senft. „Die Spielerinnen bleiben natürlich weiterhin in Quarantäne und werden in ein paar Tagen erneut getestet, aber es tut gut zu wissen, dass es zu keiner Infektion einer Spielerin gekommen ist“, erklärt Senft.

Während diese vier Spielerinnen aktuell im Home Office den Trainingsplan von Athletik-Trainer Andreas Wallner abarbeiten, stehen die weiteren sieben Spielerinnen von NawaRo regulär in der Halle. Auch hier wurde der Trainingsplan auf die neuen Spieltermine angepasst. „Uns steht ein knackiges Programm bevor“, erklärt NawaRo-Coach Benedikt Frank. Nach dem Match gegen Schwerin am 24. Oktober folgt bereits am darauffolgenden Donnerstag das Derby in Vilsbiburg (live im Free-TV bei sport1), ehe am 1. November, um 18 Uhr, der Dresdner SC zu Gast in der Turmair-Volleyballarena ist. Eine Woche später am 7. November folgt das DVV-Pokal-Achtelfinale gegen Aachen. Wann das Auswärtsspiel in Wiesbaden nachgeholt wird, ist derzeit noch offen. Dieses war am vergangenen Freitag nach Bekanntwerden des Corona-Falls im Umfeld von NawaRo abgesagt worden.

Die bereits verkauften Tickets für das Spiel gegen Schwerin behalten auch am neuen Termin (24. Oktober) ihre Gültigkeit. Sollte ein Fan am neuen Termin keine Zeit haben, so kann er sich an den NawaRo-Ticketpartner Vivenu wenden, um eine Rückabwicklung des Tickets zu beauftragen beziehungsweise das Ticket neu zu personalisieren für einen Freund oder Bekannten.


0 Kommentare