23.06.2020, 20:20 Uhr

Corona-Pandemie Die Stadt Straubing sagt den Herzogstadtlauf 2020 ab

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Bereits seit Längerem zeichnete sich ab, dass eine Durchführung des Herzogstadtlaufes in Straubing in diesem Jahr sehr unwahrscheinlich ist.

Straubing. Aufgrund des Verbotes von Großveranstaltungen durch die aktuelle Corona-Situation bis mindestens 31. Oktober 2020 kann der 11. Straubinger Herzogstadtlauf in diesem Jahr nicht stattfinden. Gleiches gilt für die Kinder- und Jugendläufe, die am Vortag geplant waren. Auch diese müssen heuer entfallen.

Alle bisher getätigten Anmeldungen werden storniert und die bereits bezahlten Startgebühren zurück überwiesen. Gleiches gilt für Schulanmeldungen, bei denen bereits die Anmeldegebühr durch die Schule bei der Stadt abgegeben wurden. Schülerinnen und Schüler haben dennoch die Möglichkeit, für einen Unkostenbeitrag von drei Euro ein Herzogstadtlauf-Paket, bestehend aus Funktionsshirt und Beutel, zu erhalten. Interessierte Schulen können sich gerne beim Stadtmarketing melden. Die Lieferung erfolgt dann gesammelt an die Schule.

Die Funktionsshirts für den Lauf 2020 sind noch in großer Stückzahl vorhanden und können bei Sport Erdl in Straubing für zehn Euro gekauft oder beim Stadtmarketing per Mail an stadtmarketing@straubing.de bestellt werden. Die Shirts werden für zwölf Euro zugeschickt oder können in der Tourismusinformation abgeholt werden.

Das Organisationsteam arbeitet derzeit bereits an einem neuen Termin für das Jahr 2021. Die Stadt Straubing und der FTSV Straubing hoffen auf einen tollen Herzogstadtlauf 2021 und wünschen bis dahin allen Bürgerin-nen und Bürgern alles Gute und vor allem Gesundheit.


0 Kommentare