08.12.2017, 15:40 Uhr

Derbyzeit in Straubing NawaRo peilt Heimsieg gegen Lohhof an

Wie hier im Heimspiel gegen Neuwied (3:1) wollen die NawaRo-Frauen auch gegen Lohhof jubeln. (Foto: Harry Schindler)Wie hier im Heimspiel gegen Neuwied (3:1) wollen die NawaRo-Frauen auch gegen Lohhof jubeln. (Foto: Harry Schindler)

In der 2. Volleyball-Bundesliga der Frauen empfängt NawaRo Straubing am Samstag den SV Lohhof.

STRAUBING Bayerisches Derby in der 2. Volleyball-Bundesliga: Am Samstag, 9. Dezember, um 19.30 Uhr empfängt NawaRo Straubing in der Sporthalle des Turmair Gymnasiums den SV Lohhof.

„Lohhof hat viel Potenzial im Team“, warnt Straubings Coach Benedikt Frank. „Sie haben es heuer nur noch nicht geschafft das Potenzial konstant aufs Feld zu bringen.“ Lohhof rangiert in der 2. Liga Süd derzeit nur auf Platz 8, hat in sieben Saisonspielen magere zwei Siege geholt. Im letzten Heimspiel des Jahres sind die NawaRo-Frauen also auf Sieg programmiert: „Wir werden alles geben, um unseren Fans einen tollen Jahresabschluss in der Arena zu bescheren“, verspricht Frank.

Aller Voraussicht nach steht dem Straubinger Coach nahezu der komplette Kader zur Verfügung. Lediglich Kendall Walbrecht steht weiter wegen einer Verletzung nicht zur Verfügung. „Alle anderen sind fit und heiß darauf den Fans einen Derbysieg zu schenken“, so Frank. Dafür fordert er von seinem Team von Beginn an viel Druck im Aufschlag und eine konzentrierte Annahmeleistung. „Wenn diese Teile funktionieren, dann können wir unsere Stärke am Netz voll ausspielen.“


0 Kommentare