10.10.2020, 15:11 Uhr

Sport Regensburger Turniertänzer räumen in Thüringen ab

Dr. Sibylle und Dr. Thomas Aicher. Foto: Klaus ButenschönDr. Sibylle und Dr. Thomas Aicher. Foto: Klaus Butenschön

Den Tag der deutschen Einheit feierten die Regensburger Turniertänzer auf thüringischem Parkett: In den großzügig angelegten Räumlichkeiten der Stadthalle Bad Blankenburg tanzten sie zusammen mit 165 Paaren aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland am Wochenende beim zweiten Turnier am Saalebogen. Möglich machten dies ein Organisationsteam mit rund 100 Helfern des gastgebenden 1. SSV Saalfeld 92 und ein ausgefeiltes Hygienekonzept.

Regensburg. Allen voran erwiesen sich die neuen Shooting-Stars des Tanzclubs Blau Gold als Abräumer der der liebevoll und eigens angefertigten Pokale in Gestalt von humorvoll „schrägen Vögeln“: Dr. Sibylle und Dr. Thomas Aicher gewannen an beiden Tagen unangefochten die Turniere SEN II D und Sen I D Standard und verwerteten auch ihre Möglichkeit, als Siegerpaar in der nächsthöheren Startklasse Sen II C Standard zu starten, erfolgreich mit einem dritten Platz. Damit nicht genug: Auch in der Lateinsparte siegten die im Frühjahr frisch aufgestiegenen begeisterten Zehntänzer beim Turnier der Sen II C Latein. Hinzu kam noch ein sonntäglicher vierten Platz bei den Sen II C Latein, sodass sich die ansehnliche Erfolgsbilanz dieses so vielversprechenden Turnierpaares auf fünf Pokale, sieben Platzierungen und satten 56 Aufstiegspunkten belief. Bei den Senioren III A traten Prof. Dr. Jörg und Irene Böttcher aufs Parkett und tanzten ebenfalls strahlend auf das Siegerpodest mit einem ersten Platz am Samstag und einem zweiten Platz am Sonntag.

Zwei RT-Turnierpaare nahmen in den Standardtänzen ebenfalls erfolgreich am Turnier am Saalebogen in Bad Blankenburg teil. Frank und Irina Beck erreichten in der Klasse Senioren II-A am Samstag nach einer Zwischenrunde den fünften Platz , am Sonntag gelang ihnen der dritte Platz im Finale. Hubert und Sabine Buresch waren am Samstag Anschlusspaar mit einem sehr guten siebten Platz in der Sonderklasse Senioren III-S. Am Sonntag startete ihr Turnier mit 13 Paaren auf der Tanzfläche und nach drei Runden erreichten Sabine und Hubert im Finale dann den fünften Platz in einem hochklassigen Starterfeld.

Alle Paare genossen die sehr gute Organisation des Turniers mit der schönen Gelegenheit bei einem Ballturnier mit Live-Musik zu tanzen.


0 Kommentare