29.09.2020, 19:06 Uhr

Leichtathletik Wolfgang Scholz trotz Corona und holt Bronze in Erding

 Foto: Team Scholz Foto: Team Scholz

Bei nasskalten acht Grad fanden am Samstag, 26. September, in Erding die Bayerische Meisterschaften in Leichtathletik statt. Zum ersten Mal wurden die Bayerischen Meisterschaften im Bahngehen darin integriert und nicht separat veranstaltet.

Regensburg. Wegen der Corona-Pandemie hatte der BLV ein sehr umfangreiches Hygienekonzept aufgelegt, so konnte man zum Beispiel nach dem Wettkampf nicht duschen.

Trotz der vielen Einschränkungen machte sich Wolfgang Scholz aus Regensburg auf den Weg nach Erding und startete für den SWC Regensburg beim 5.000 Meter Bahngehen. Um 16.15 Uhr fiel der Startschuss, 12,5 Runden waren auf der nassen Bahn zu gehen. Umso größer war die Freude, dass er sicher und heil den dritten Platz in 26:47,95 Minuten erreichte und Bronze mit nach Regensburg bringen konnte. „Ein sehr ungewöhnlicher und irgendwie unwirklicher Wettkampf! Ich freue mich jetzt auf eine warme Dusche“, so Scholz unmittelbar nach dem Wettkampf.


0 Kommentare