12.07.2020, 15:50 Uhr

Für einen guten Zweck 2020 fährt jeder seinen ganz eigenen Arber-Radmarathon

 Foto: 123rf.com Foto: 123rf.com

Die Radsportlerinnen und Radsportler kreieren und fahren vom 18. bis zum 26. Juli ihren eigenen Arber-Radmarathon. Sie starten diesmal nicht im Massenstart am Regensburger Dultplatz, sondern radeln auf „ihrer eigenen“ Strecke für ein Gemeinschaftsgefühl und einen guten Zweck in Zeiten der Corona Krise.

Regensburg. Die Präsidentin des Veloclub Ratisbona, Barbara Wilfurth, ist sehr erfreut, dass sich bereits 800 Teilnehmer angemeldet haben und damit einen Spendentopf von über 12.000 Euro zusammengetragen haben und täglich kommen neue Anmeldungen und Spendengelder hinzu.

Barbara Wilfurth: „Wir sind sehr motiviert, denn wir erfahren für unser Konzept große Unterstützung, einmal von unseren langjährigen Sponsoren, aber auch von unseren so genannten „Botschaftern“ wie Oberbürgermeisterin Getrud Maltz-Schwarzfischer, Bürgermeisterin Astrid Freudenstein sowie zahlreichen prominenten Sportlern, wie Zum Beispiel Rallyelegende Walter Röhrl, die Olympiasieger Olaf Ludwig, Sylke Otto, Jens Weißflog und der ex-Langläufer Rene Sommerfeldt sowie Radprofi Andreas Schillinger vom Team BORA hans grohe. Auch Moderatoren wie Annika Zimmermann vom ZDF-Morgenmagazin und Tom Meiler vom Bayerischen Rundfunk haben wie alle Botschafter mit kurzen Filmbeiträgen für Teilnehmer geworben. So eine mediale Unterstützung hatten wir noch nie!“

In wenigen Tagen startet der 36. Arber Radmarathon und für die Teilnehmer lohnt sich das Mitmachen in dreifacher Hinsicht: Sport und Spaß beim Radeln – für einen guten Zweck fahren – attraktive Preise gewinnen! Die langjährigen Sponsoren und die Botschafter des Arber-Radmarathons stellen für die Teilnehmer attraktive Preise zur Verfügung.

Das Gemeinschaftsgefühl beim Arber-Radmarathon entsteht diesmal nicht beim Massenstart und Zieleinlauf am Dultplatz, sondern über das Radeln für einen gemeinsamen Spendentopf und das Teilen der Eindrücke über Fotos und Videos von der persönlichen Strecke im Internet und über Social-Media-Kanäle. Die Organisatoren bitten die Teilnehmer, beim Fahren ihres eigenen Arber Radmarathons zu filmen und zu fotografieren und ihre Beiträge per mail oder WhatsApp zur Verfügung zu stellen bzw. gleich direkt auf Instagram oder Facebook unter „arber-radmarathon“ zu teilen. Dazu Schatzmeister Ulrich Mönius: „Wir haben Anmeldungen aus ganz Deutschland erhalten, teilweise sogar aus Tschechien und sind sehr auf die vielfältigen Eindrücke unserer Teilnehmer beim Fahren ihrer Strecke gespannt. Bilder von der Nordseeküste, aus Berlin oder dem Rheinland, der diesjähriger Arber wird einmalige Eindrücke liefern.“

Die Organisatoren stellen darüber hinaus noch Sonderpeise zur Verfügung: Für die Teilnehmenden mit den meisten geradelten Kilometern im Veranstaltungszeitraum und die längste gefahrene Einzelstrecke. Dazu bitten die Veranstalter die Teilnehmenden auf der virtuellen Radplattform Strava dem Club „Arber Radmarathon“ beizutreten und ihre gefahrenen Strecken hochzuladen.

Als regelrechter Verkaufsschlager haben sich die Arber-Trikots aus den Jahren 2016 bis 2019 entwickelt. Die Trikots werden für den absoluten Sonderpreis von lediglich fünf Euro (inklusive Versand) angeboten. „Die meisten aller bisher angemeldeten Teilnehmer haben gleich ein Trikot mitbestellt. Das hat uns echt begeistert. Wir liefern weiter so lange unser Vorrat reicht“, sagt der Schatzmeister Ulrich Mönius.

Begeistert zeigen sich auch die Verantwortlichen der Organisation „Sternstunden “. Eine Initiative wie der diesjährige Arber-Radmarathon sind ein sehr schönes Beispiel wie Nächstenhilfe bzw. Social Responsibility in der Gesellschaft auf vorbildliche Art und Weise stattfinden kann. Christine Eberle von „Sternstunden“ freut sich schon sehr auf den 29. Juli wenn sie den Spendenscheck des Veloclub in Empfang nehmen darf. Aufgrund der guten Teilnehmerbeteiligung und des zu erwartenden hohen Spendenbetrages hat der Bayerische Rundfunk mit Filmaufnahmen für die jährliche Sternstundengala begonnen. Die Präsidentin Barbara Wilfurth sieht darin einen zusätzlichen Anreiz zum Mitmachen beim diesjährigen Arber-Radmarathon: „Macht mit, meldet Euch an und unterstützt die Aktion für den guten Zweck und habt einfach viel Spaß beim Radeln, denn darum geht es beim Arber-Radmarathon in erster Linie!“

Anmeldungen sind in Internet unter www.arber-radmarathon.de bis 26.Juli um 12 Uhr möglich!


0 Kommentare