21.01.2020, 15:50 Uhr

Langfristig Teil des Teams SSV Jahn Regensburg – Co-Trainer Jonas Maier verlängert bis 2023

(Foto: Liedl / SSV Jahn)(Foto: Liedl / SSV Jahn)

Jonas Maier, Co-Trainer Analyse der Jahn-Profis, bleibt bis zum 30. Juni 2023 Teil des Trainerteams der Jahn Profis. Der gebürtige Regensburger kam im Sommer 2018 vom 1. FC Köln zum SSV Jahn.

REGENSBURG Mit Jonas Maier bindet sich ein Mitglied des Jahn Profi-Trainerteams langfristig an den SSV: „Jonas ist ein Gewinn für den SSV Jahn. Er ist in seinen jungen Jahren fachlich und methodisch bereits äußerst weit, gleichzeitig aber auch sehr offen, um kontinuierlich an seiner persönlichen Weiterentwicklung zu arbeiten. Das Wichtigste ist aber, dass Jonas in seinem gesamten Auftreten den SSV Jahn und unsere Werte verkörpert. Es freut mich deshalb sehr, ihn nun langfristig beim SSV Jahn zu wissen“, kommentiert Jahn-Geschäftsführer Christian Keller die Verlängerung des Co-Trainers Analyse.

Maier wurde in Regensburg geboren, schloss den Bachelor-Studiengang „Sport und Leistung“ an der Deutschen Sporthochschule in Köln ab und war parallel Mitarbeiter des DFB-Spielanalyse-Teams im Labor Spielanalyse des Instituts für Trainingswissenschaften und Sportinformatik der DSHS. Nach einem Praktikum beim SSV Jahn im Jahr 2016 war er zwischenzeitlich auch im Scouting des 1. FC Köln tätig. Im Sommer 2018 stieß Jonas Maier zum SSV Jahn Regensburg. Seither übernimmt der 27-Jährige als Co-Trainer Analyse eine wichtige Rolle im Trainerteam der Jahn-Profis, aber auch im Nachwuchsleistungszentrum Jahnschmiede.

„Ich freue mich darauf, auch langfristig an der sportlichen Entwicklung des SSV Jahn mitarbeiten zu dürfen“, erklärt Jonas Maier. „Die vergangenen anderthalb Jahre waren eine schöne, erfolgreiche und für mich persönlich auch sehr lehrreiche Zeit. Ich konnte Stück für Stück mehr Aufgaben und damit auch Verantwortung übernehmen, sowohl im Bereich Videoanalyse als auch auf dem Platz. Daran möchte ich in den kommenden drei Jahren anknüpfen.“


0 Kommentare