23.12.2019, 14:00 Uhr

Kreismeisterschaft A-Junioren des FSV Prüfening gewinnen dramatisches Finale – bei der B-Jugend darf Großberg jubeln


Der Sonntag, 22. Dezember, in der Hemauer Tangrintelhalle stand ganz im Zeichen des Futsals. Die Regensburger A- und B-Junioren suchten jeweils in einem Achterfeld ihren neuen Kreismeister. Bei der U19 machte am Ende der FSV Prüfening das Rennen, bei den Jüngeren war der TSV Großberg erfolgreich. Beide vertreten den Fußballkreis bei der Hallen-Bezirksmeisterschaft.

HEMAU Die Spannung eines ganzen Turniertages bündelte sich am frühen Abend im Finale der A-Junioren. Ein 2:2 nach regulärer Spielzeit zwischen Prüfening und der Regensburger Turnerschaft bedeuteten Sechsmeterschießen. Dieses entwickelte sich zu einem Krimi, erst der 24. Versuch (!) brachte die Entscheidung zugunsten der Prüfeninger. Diese stoßen somit den Vorjahressieger, die JFG Kickers Labertal, vom Thron. In den Halbfinals hatten sich die beiden Finalisten zuvor keine Blöße gegeben. Prüfening ließ den VfR Regensburg mit 4:0 abblitzen, die Turnerschaft feierte gar einen 9:0-Triumph über die SG Riedenburg/ Painten.

Bereits am Vormittag ermittelten die B-Junioren ihren neuen Titelträger. Das Endspiel entwickelte sich hier zur einer recht klaren Angelegenheit. 4:0 wies der TSV Großberg die SG Vorwald in die Schranken. Somit konnte sich der TSV erfolgreich für die 0:1-Niederlage aus der Vorrunde revanchieren. Zuvor hatten sich die Großberger im Halbfinale gegen die SG Riedenburg/ Painten durchgesetzt, ehe die Vorwäldler vom Sechsmeterpunkt gegen die JFG Tangrintel erfolgreich waren. Eng war es schon die Gruppenphase vonstatten gegangen.

Neben der hervorragenden Arbeit des Ausrichters JFG Tangrintel seien auch die guten Leistungen der eingesetzten Schiedsrichter erwähnt, die die Spiele in der Vormittags- wie Nachmittagsphase souverän im Griff hatten. Bis auf zwei, drei Ausnahmen ging der Turniertag fair über die Bühne.


0 Kommentare