05.07.2019, 22:55 Uhr

Vom 12. bis zum 14. Juli Sportfest mit Schwerpunkt Inklusion – ein ganzes Wochenende Spiel, Spaß und Sport

(Foto: africa-studio.com/123rf.com)(Foto: africa-studio.com/123rf.com)

Vom 12. bis zum 14. Juli findet erstmalig ein dreitägiges Regensburger Sportfest mit Schwerpunkt Inklusion auf der Städtischen Sportanlage am Oberen Wöhrd (RT-Gelände) statt.

REGENSBURG Die Stadt Regensburg und ihre Partner Special Olympics Bayern (SOBY), der Behinderten- und Rehabilitations-Sportverband Bayern (BVS), der Bayerische Landes-Sportverband (BLSV), die Katholische Jugendfürsorge der Diözese Regensburg (KJF) und die Regensburger Turnerschaft (RT) erwarten am Wochenende vom 12. bis zum 14. Juli rund 2 500 sportbegeisterte Kinder, Jugendliche und Erwachsene am RT-Gelände.

Das Sportfest in dieser bisher einmaligen Form findet als Zwischenschritt zu den Special Olympics Landesspielen 2021 statt, für die Regensburg von SOBY den Zuschlag erhalten hat. Zugleich wird das Konzept des Inklusionssporttags aus dem Jahr 2016 erneut aufgegriffen und bestehende Sportveranstaltungen integriert.

Wie die Verantwortlichen der Stadt betonen, sei es erklärtes Ziel der dreitägigen Veranstaltung, sportliche Begegnungen von Menschen ohne und mit Behinderung zu ermöglichen und die inklusiven Möglichkeiten des Sports sichtbar zu machen.

Bereits am Freitag erwarten die Veranstalter beim Schulsport- und Wandertag von 9 bis 13 Uhr rund 800 Schülerinnen und Schüler mit und ohne Handicap. Sie dürfen sich auf abwechslungsreiche Mitmachstationen wie Blindenfußball, Rollstuhlparcours, Handball-Torwurf sowie verschiedene Wettbewerbe und ein FUNino-Fußballturnier freuen. Auch die Abnahme des Sportabzeichens und des inklusiven Sportabzeichens ist möglich. Mit dabei sein wird auch das Jahn-Maskottchen „Jahni“ und als Moderator die Sportstimme Ostbayerns, Armin Wolf.

Der Samstag ist als Mehrgenerationentag geplant. Der Tag startet um 10 Uhr mit dem Mini-Triathlon von Tristar Regensburg auf dem RT-Gelände. Ab 12 Uhr beginnt dann das das Sportfest mit der Regensburger Turnerschaft und anderen Regensburger Sportvereinen statt, das speziell auch Familien mit Kindern ansprechen soll. Die Besucher erwarten viele Mitmachwettbewerbe und Schnupperangebote wie Parkour, Blasrohrschießen oder Airtrack. Zusätzlich werden nicht alltägliche Sportarten wie beispielsweise Blindenbaseball zum Ausprobieren angeboten. Infostände der Vereine und ein Rahmenprogramm mit Vorführungen (Cheerleading, Tanz und Akrobatik u.v.m.) runden das Sportfest ab.

Um 14 Uhr werden sich die Schirmherrin, Bürgermeisterin Gertrud Maltz-Schwarzfischer, und Dr. Hermann Hage, Referent für Bildung, Sport und Freizeit, zusammen mit geladenen Ehrengästen ein Bild von den vielfältigen inklusiven Sportmöglichkeiten machen. Der Samstag wird ebenfalls von Armin Wolf moderiert und auch „Jahni“ wird am Nachmittag nochmals vorbeikommen, um die kleinen Besucher zum Mitmachen zu motivieren. Ein Sommerfest mit Musik ab 18 Uhr lässt den sportlichen Tag ausklingen.

Am Sonntag findet der traditionelle Regensburger Altstadtlauf des BLSV in seiner 36. Auflage statt. Nach dem Start des Hobby-Laufs über rund acht Kilometer folgen unmittelbar auf dem Gelände der Städtischen Sportanlage am Oberen Wöhrd für die Nachwuchssportler noch ein Kinderlauf und ein Jugendlauf statt. Zum Abschluss des dreitägigen Sportfestes können sich alle Fitnessbegeisterten von 15 bis 18 Uhr bei „Regensburg goes Fit“ auspowern.


0 Kommentare