21.06.2019, 13:38 Uhr

2. Bundesliga Sebastian Dreier wird neuer Jahn-Co-Trainer

Sebastian Dreier. (Foto: Liedl/SSV Jahn)Sebastian Dreier. (Foto: Liedl/SSV Jahn)

Der SSV Jahn Regensburg hat Sebastian Dreier als neuen Co-Trainer verpflichtet. Der 27-jährige Ostbayer verstärkt zur neuen Saison 2019/20 das Jahn-Trainerteam um Chef-Trainer Mersad Selimbegovic und unterschreibt einen Vertrag bis 30. Juni 2021.

REGENSBURG Sebastian Dreier fungiert als neuer Co-Trainer zur neuen Saison 2019/20. Der 27-Jährige wird damit am kommenden Sonntag, 23. Juni, beim Trainingsauftakt erstmals im Einsatz sein. „Sebastian Dreier ist bestens ausgebildet, identifiziert sich mit der Ausrichtung und der Spielidee des SSV Jahn und kann trotz seines jungen Alters bereits auf wertvolle Trainererfahrungen zurückgreifen. Wir sehen in ihm daher eine optimale Verstärkung für unser bestehendes Trainerteam“, begründet Christian Keller, Geschäftsführer Profifußball des SSV Jahn, die Personalie.

Sebastian Dreier wurde in Landshut geboren und spielte selbst als aktiver Fußballer im Nachwuchs des TSV 1860 und FC Bayern München. Mit 21 Jahren musste er seine aktive Laufbahn aufgrund einer Knieverletzung beenden und begann 2014 sein Bachelor-Studium der Sportwissenschaften an der TU München, das er 2018 erfolgreich abschloss. Seine Trainerlaufbahn startete Dreier 2013 als Co-Trainer der U17 des FC Bayern München. 2016 wechselte er als Chef-Trainer zur U17 der SpVgg Unterhaching. Ein Jahr später übernahm er die U19 der SpVgg in der Junioren-Bundesliga. Zur Saison 2018/19 trainierte er die U15 des FSV Mainz 05 und konnte dort mit seinem Team in der C-Regionalliga Südwest den ersten Platz belegen. Im März 2019 schloss Sebastian Dreier mit dem Fußballlehrer die höchste Trainerausbildung (UEFA-Pro-Lizenz) erfolg-reich mit der Gesamtnote „Sehr gut“ ab und hat damit eine fundierte Ausbildung vorzuweisen.

Dreier steht vor einer reizvollen Aufgabe: „Der SSV Jahn hat bereits in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich gearbeitet. Ich möchte jetzt mithelfen, dass der Verein an diese Erfolge anknüpft und auch in er kommenden Spielzeit seine Ziele erreicht.“ Dass er diese Herausforderung annimmt, war für Dreier schnell klar: „Die Gespräche mit den Verantwortlichen waren sehr überzeugend. Der SSV Jahn weiß, woher er kommt und wofür er steht. Ich kann mich mit den vorgelebten Werten und der klaren Spielidee komplett identifizieren. Ich freue mich jetzt auf die Arbeit mit dem neuen Trainerteam sowie der Mannschaft und kann es kaum erwarten, dass es losgeht.“


0 Kommentare