29.04.2019, 14:43 Uhr

Ü40-Cup Faires Turnier – Seniorenteams lassen den Ball rollen

(Foto: Hans Dammer / BFV)(Foto: Hans Dammer / BFV)

Am Samstag, 27. April, spielten acht Seniorenteams aus dem Kreis Regensburg um den Ü40-Cup. Bei der bayernweiten Turnierserie findet hierbei in jedem Fußballkreis ein Turnier statt. Auf der Sportanlage des BSC Regensburg standen sich die Teams in zwei Vierergruppen mit anschließenden Halbfinal- und Platzierungsspielen gegenüber. Auf dem nagelneuen Kunstrasenplatz ließen die erfahrenen Spieler den Ball gekonnt rollen.

REGENSBURG Es entwickelte sich ein spannendes, verletzungsfreies und überaus faires Turnier, welches mit dem FC Kosova Regensburg einen verdienten Sieger fand. Die Regensburger dürfen damit zum Landesfinale Ende Juni im Rahmen der Fussballiade in Landshut fahren.

In der Gruppe A holte sich der Freie TuS Regensburg den Gruppensieg mit 7 Punkten und 6:1 Toren, gefolgt vom BSC Regensburg (5/7:3), der Schiedsrichtergruppe Regensburg (4/11:4) und der SG Burgweinting/Oberisling (0/2:18).

In der Gruppe B siegte der TSV Bernhardswald (7/7:1) gefolgt vom FC Kosova Regensburg (6/6:5), dem FK Phönix Regensburg (4/8:6) und dem FC Tegernheim (0/2:11).

Im ersten Halbfinale besiegte der FC Kosova Regensburg den Freien TuS Regensburg knapp mit 3:2. Das zweite Halbfinale endete da schon deutlicher. Der TSV Bernhardswald bezwang die SG Burgweinting/Oberisling mit 4:1.

Das Spiel um Platz sieben gewann der FC Tegernheim mit 1:0 gegen die Schiedsrichtergruppe Regensburg. Im Spiel um Platz fünf besiegte der FK Phönix Regensburg den gastgebenden BSC Regensburg mit 4:1. Im kleinen Finale siegte die SG Burgweinting/Oberisling mit 2:0 gegen den Freien TuS Regensburg. In einem spannenden Endspiel besorgte der FC Kosova Regensburg mit dem 2:1 in der letzten Sekunde des Spiels den Turniersieg.

Bezirksspielleiter Johann Dammer dankte bei der Siegerehrung sowohl dem BSC Regensburg für die hervorragende Ausrichtung des Turniers, als auch den Schiedsrichtern Johann Aumeier, Walter Werner und Johann Lorenz für ihre Leistungen.

Der Turniersieger durfte sich bei der Siegerehrung über ein Adidas Badetuch für jeden Spieler freuen. Der Zweit- und Drittplatzierte erhielt jeweils einen Spielball. Darüber hinaus erhielt jeder Teilnehmer einen Trainingsball.


0 Kommentare