08.04.2019, 12:04 Uhr

Heimauftakt Die Legionäre erarbeiten sich zwei Siege gegen die Falcons aus Ulm

Das Team erwartet Marcel Jimenez nach seinem Walk-Off-Grand-Slam-Homerun. (Foto: Stefan Müller)Das Team erwartet Marcel Jimenez nach seinem Walk-Off-Grand-Slam-Homerun. (Foto: Stefan Müller)

Die ersten beiden Saisonsiege für die Legionäre aus Regensburg sind unter Dach und Fach, aber das Team von Cheftrainer Tomas Bison musste beim ersten Auftritt in der heimischen Armin-Wolf-Arena zweimal bist zum Schluss hart arbeiten.

REGENSBURG Zum Heimauftakt am Freitagabend, 5. April, sahen die Zuschauer ein punktereiches Spiel. Im dritten Inning konnten die Legionäre durch Doubles von Alexander Schmidt und Lukas Jahn mit 2:0 in Führung gehen. Diese Führung sollten sie auch nicht mehr abgeben, aber die Falcons hielten bis zum Ende dagegen. Beim Spielstand von 9:3 nach sechs Innings sahen die Buchbinder Legionäre bereits wie der sichere Sieger aus, aber gegen die für Starting Pitcher Bill Greenfield eingewechselten Daniel Mendelsohn und Philipp Meyer verkürzten die Gäste noch einmal auf 9:6. Am Ende stand ein 12:7 Arbeitssieg zu buche, in dem die Legionäre wie schon in der Vorwoche durch einige Unsicherheiten in der Defensive dem Gegner das Punkten leichter machten. Überragend war an diesem Abend Shortstop Alexander Schmidt, der in sechs Schlagversuchen sechs Hits verbuchen konnte. Auch Eric Harms hatte mit seinen drei Hits, unter anderem einem 3-Run-Homerun, großen Anteil am Sieg der Buchbinder Legionäre.

Zum zweiten Spiel am Samstag, 6. April, fanden über 900 Zuschauer den Weg in die Armin-Wolf-Arena. Darunter waren 400 Kinder, die von der Mittelbayerischen Zeitung und Buchbinder Rent-a-Car zum Kidsday eingeladen waren. Bereits im ersten Inning konnten die Buchbinder Legionäre mit 1:0 in Führung gehen. Die Gäste aus Ulm drehten das Spiel jedoch durch ein 2-RBI-Single von Luis Santa Cruz im dritten Inning. Bis zum siebten Inning blieb es beim Spielstand von 1:2. Beide Teams konnten zwar immer wieder Läufer auf Base bringen, etwas zählbares kam nicht dabei heraus. Durch insgesamt drei Fehler der Ulmer Defensive im 7. Inning konnten die Legionäre endlich den ersehnten 2:2 Ausgleich durch Nino Sacasa erzielen. Mit diesem Spielstand endete auch das 9. Inning, es ging also in Extra Innings. Im 10. Inning machte der inzwischen für Legionäre Starting Pitcher Benji Waite eingewechselte Jan Tomek kurzen Prozess mit der Ulmer Offensive. Die Legionäre hingegen konnten durch einen Hit-by-Pitch, ein Single und einen Intentional-Walk die Bases besetzten bevor Marcel Jimenez an den Schlag kam. Der schlug den dritten Pitch hoch und weit über den Zaun im Leftfield zum Walk-Off-Grand-Slam-Homerun. Vier Punkte und damit gleichzeitig der 6:2 Sieg für die Buchbinder Legionäre.

Spitzenspiel gegen den Vizemeister aus Heidenheim am Wochenende

Mit 2:2 Siegen stehen die Buchbinder Legionäre jetzt auf dem 4. Tabellenplatz. Gleichauf findet sich der Vizemeister aus Heidenheim. Die Heideköpfe mussten an den ersten beiden Spieltagen je ein Spiel gegen Stuttgart und Haar abgeben. Am Freitag um 19 Uhr, sowie Samstag 14 Uhr kommen die Heideköpfe in die Armin-Wolf-Arena. Für das Wochenende werden bei den Heideköpfen auch noch einige weitere Leistungsträger zurück erwartet, sodass das Team vermutlich stärker auflaufen wird als an den ersten beiden Spieltagen. Außerdem wird es für den nach Heidenheim gewechselten Mike Bolsenbroek die erste Rückkehr nach Regensburg sein.

Damen starten gegen Karlsruhe Cougars in die Saison

Am kommenden Wochenende starten auch die Damen der Buchbinder Legionäre in ihre dritte Saison in der Softball-Bundesliga. Am Sonntag ab 13 Uhr empfangen sie die Karlsruhe Cougars. Nach der ersten Playoff Teilnahme in der vergangenen Saison, soll es dieses Jahr noch einen Schritt weiter bis ins Finale gehen. Den Grundstein dafür wird das Team von Jonas Buchholz und Michael Wöhrl in der regulären Saison legen müssen. Auch die Damen freuen sich auf zahlreiche Zuschauer zum Heimspielauftakt.


0 Kommentare