21.01.2019, 11:17 Uhr

DAV-Vortrag Monte Pasubio – ein geschichtsträchtiger Ort

(Foto: DAV Regensburg/Toni Putz)(Foto: DAV Regensburg/Toni Putz)

Am Montag, 28. Januar, entführt Toni Putz um 19.30 Uhr im Seminarraum des Kletterzentrums in Lappersdorf in vergangene Zeiten: Der Monte Pasubio in den südlichen Dolomiten war im Ersten Weltkrieg heiß umkämpft. Das Gebiet des 2.232 Meter hohen Dolomitengipfels war von Juni 1916 bis November 1918 Schauplatz unerbittlicher Schlachten zwischen italienischen und österreichisch-ungarischen Truppen.

LAPPERSDORF Von diesen Kämpfen, insbesondere vom Minenkrieg, zeugen noch heute zahlreiche Stollen und Kriegssteige, die die Soldaten beider Seiten in den Berg sprengten.

Die Sektion führt dorthin in Zusammenarbeit mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. im Rahmen der Reihe „Geschichte erwandern“ eine Fahrt durch. Der Vortrag bereitet gleichzeitig alle Teilnehmer und Interessenten auf diese Fahrt vom 8. bis 12. Juli 2019 vor - mit Beiträgen über Geschichte, mit dem Programm der Fahrt, Bildern des Gebiets und Ausrüstungstipps.

Der Eintritt ist frei. Weitere Infos hibt es im Internet unter www.alpenverein-regensburg.de.


0 Kommentare