28.07.2018, 15:12 Uhr

Sport und Spaß Sommerfest der Jugend des SV Sallern war ein voller Erfolg

(Foto: SV Sallern)(Foto: SV Sallern)

Gemeinsam mit jungen Flüchtlingen feiern wollte die Jugend des SV Sallern unter dem Motto „Flüchtlinge werden Freunde“.

REGENSBURG Jugendbetreuerin Nicole Scheuerer und Jugendleiter Detlef Staude waren mehr als zufrieden über den guten Besuch im Jugendzentrum „Fantasy“ im Stadtnorden. Es kamen circa 30 junge Flüchtlinge und einheimische Jugendliche.

Nach Lust und Laune konnten die Kids gemeinsam spielen. Iris und Jakob vom JuZ-Team boten die Möglichkeit zum Kicker, Billiard, Musik, Fußball und Tarzanschwingen in einer jugendfreundlichen Umgebung.

Bestens angekommen sind auch das schweinefleischlose Hamburger-Essen und die alkoholfreien Getränke. Die Jugendlichen durften selber am Grill braten und von einem abwechslungsreichen Buffet Cheese- oder Hamburger zubereiten.

Unterstützt wurde die Aktion vom Stadtjugendring Regensburg. Der Vorsitzende Philipp Seitz lobte das Engagement des SV Sallern. Dort seien bereits viele Jugendliche aktive Fußballer. Das Projekt wird gefördert vom Bayerischen Jugendring über die Maßnahme „Flüchtlinge werden Freunde!“ Jugendleiter Detlef Staude lud im kurzen, offiziellen Teil alle jungen Leute zum Mitmachen am regelmäßigen Sportangebot, aber auch den vielen anderen Freizeitangeboten des SV Sallern ein.

Fußballtraining gibt es in allen Altersgruppen von fünf bis 18 Jahren. In den Ferien findet zusammen mit dem Sportamt ein viertägiges Sport- und Freizeitcamp statt und eine viertägige Fahrt in die Jugendherberge Oberammergau. Infos gibt es bei Detlef Staude unter der Telefonnummer 0175/ 8116792.


0 Kommentare