16.07.2018, 10:04 Uhr

Kickboxen Fünf erste Plätze für Sportler des Top-Ten

(Foto: Christine Kaiser)(Foto: Christine Kaiser)

Fünf erste Plätze und zwei zweite Plätze – das ist die beeindruckende Bilanz der Kickboxtruppe aus Obertraubling bei der diesjährigen Süddeutschen Meisterschaft. Mit einem wirklich sehenswerten Ergebnis und voller Freude kehrte der Wettkampfkader unter Trainer Albert Kaiser und den Betreuern von der Kickbox-Meisterschaft in Amberg zurück.

OBERTRAUBLING Obwohl die Süddeutsche Meisterschaft der letzte Wettkampf vor der Sommerpause im August war, mangelte es den jungen Kickboxern – auch nach einer durchaus anstrengenden Wettkampfsaison – weder an Konzentration noch an Durchhaltevermögen. Dass die Top-Ten Sportler mindestens noch genauso ehrgeizig und motiviert sind, ließen sie ihre Gegner auch gleich spüren.

Die derzeitigen Aushängeschilder des Vereins, Milena Barannik und Thomas Riss, ließen ihren Gegnern aus Amberg keine Chance und erkämpften souverän und sicher den Turniersieg im Leichtkontakt. Der Neutraublinger Endrit Zhuniqi knüpfte an seine Spitzenleistung beim Dreiländercup im Mai an und holte einen weiteren Süddeutschen Meistertitel nach Obertraubling. Der Schwarzgurtträger Timur Kopp betreute seine Teamkolleginnen und -kollegen und startete zugleich in zwei Disziplinen, dem Voll- und Leichtkontakt. Mit einer starken Leistung konnte er seine Gegner in beiden Disziplinen bezwingen und gleich zwei Meistertitel mit nach Hause bringen.

Auch die Leichtkontakt Einsteiger Daniel Steinhilber und Aron Büchner zeigten ihren unbeugsamen Willen und sicherten sich bei Ihrem ersten Wettkampf einen beachtlichen zweiten Platz. Nun blicken die Kickboxer gespannt auf das Turnier nach der Sommerpause, die Bayerische Meisterschaft, welche zum 31. Mal in Folge in Obertraubling ausgetragen wird. Beim „Bavaria Cup“ am 29. September will das Team von Albert Kaiser ihren Heimvorteil nutzen und weiterhin an den Erfolgen dieses Jahres anknüpfen.


0 Kommentare