03.05.2018, 11:33 Uhr

Turnier Ü40- und Ü50-Cup – Spannende Spiele bis zur letzten Minute

(Foto: FK Phönix Regensburg)(Foto: FK Phönix Regensburg)

Am Samstag, 28. April, fand in Saal an der Donau der oberpfälzer Ü50-Cup sowie der Ü40-Cup des Kreises Regensburg statt. Die beiden Turniere standen unter der Leitung des Bezirksseniorenspielleiters Hans Dammer.

SAAL AN DER DONAU / REGENSBURG Bei den Ü40-Teams spielten acht Mannschaften in zwei Vierergruppen um den Turniersieg. Gespielt wurde ein Mal 15 Minuten. In der Gruppe A setzte sich der Gastgeber, die SG Saal/Teugn mit sieben Punkten und 4:0 Toren durch, gefolgt von der punktgleichen FK Phönix Regensburg (7/3:0). Auf Platz drei landete die SG Painten (3/2:3), Gruppenvierter wurde der FC Kosova Regensburg (0/0:6). In der Gruppe B gewann die SG Thalmassing (5/2:1) vor der SpVgg Illkofen (4/3:2), gefolgt vom Freien TuS Regensburg (4/3:3) und der DJK Regensburg (3/2:4). Im ersten Halbfinale besiegte die SpVgg Illkofen die SG Saal/Teugn mit 2:0. Das zweite Halbfinale gewann die FK Phönix Regensburg mit 4:1 gegen die SG Thalmassing. Das Spiel um Platz drei konnte die gastgebende SG Saal/Teugn mit 1:0 gegen die SG Thalmassing für sich entscheiden. Das Endspiel gewann die FK Phönix Regensburg knapp mit 1:0 gegen die SpVgg Illkofen. Damit vertritt die FK Phönix Regensburg den Kreis Regensburg beim Landesfinale der Ü40-Mannschaften.

Zeitgleich zu den Ü40-Teams spielten elf Mannschaften aus der Altersklasse der Ü50-Teams um den Sieg beim oberpfälzer Ü50-Cup. Auch dieses Turnier wurde mit einer Vorrunde in zwei Gruppen gespielt, auch hier betrug die Spielzeit ein Mal 15 Minuten. In der Gruppe A siegte die gastgebende SG Saal/Teugn (9/8:5 Tore) vor der RT Regensburg (7/7:5), dem FC Amberg (6/3:3), der SG Fischbach/Steinberg (4/2:4) und der SG Brennberg/Rettenbach (2/3:6).

In der Gruppe B dominierte der SV Raigering (13/9:1) vor dem TSV Dietfurt (10/5:2), der DJK Vilzing (9/7:4), dem FC Weiden Ost (4/5:9), der FK Phönix Regensburg (3/2:7) und der SG Laaber (3/5:10). Somit standen sich im ersten Halbfinale die SG Saal/Teugn und der TSV Dietfurt gegenüber. Die Hausherren gewannen knapp mit 1:0. Im zweiten Halbfinale siegte der SV Raigering deutlich mit 3:0 gegen die RT Regensburg. Das Spiel um Platz drei zwischen dem TSV Dietfurt und der RT Regensburg musste im Siebenmeterschießen entschieden werden. Die Regensburger siegten am Ende mit 7:6. Das Endspiel war deutlich knapper, letztlich konnte sich der SV Raigering mit 3:2 gegen die SG Saal/Teugn durchsetzen und vertritt damit die Oberpfalz im Landesfinale des Ü50-Cups.

Die beiden Turniere wurden von den Schiedsrichtern Walter Werner, Philip Fuchs, Matthias Dummer, Walter Menzl, Oswald Halbretter und Carsten Zirngibl souverän und ohne Zwischenfälle geleitet. Auch gab es keinerlei Verletzungen unter den Akteuren zu beklagen. Die SG Saal/Teugn erwies sich mit ihrem bestens präparierten Sportgelände als hervorragender Ausrichter.


0 Kommentare