27.03.2018, 10:57 Uhr

Verschiedene Strecken zur Wahl 14. Neutraublinger Se(e)hlauf – der Erlös geht an drei soziale Projekte

Beim Neutraublinger Se(e)hlauf gingen im vergangenen Jahr 1.551 Teilnehmer an den Start.  (Foto: Staudinger)Beim Neutraublinger Se(e)hlauf gingen im vergangenen Jahr 1.551 Teilnehmer an den Start. (Foto: Staudinger)

„Bewegung bringt Freude und verbindet!“, unter diesem Motto startet am Sonntag, 22. April, wieder der alljährliche Neutraublinger Se(e)hlauf. Schon das 14. Mal wird die Veranstaltung von Initiator Michael Melcher und seinem Team organisiert. Teilnehmer haben die Möglichkeit, auf zahlreichen Strecken als Läufer, Nordic Walker oder gemeinsam mit ihrem Hund mitzumachen und dabei noch Gutes zu tun. Auch in diesem Jahr werden vom Erlös wieder drei große Projekte unterstützt.

NEUTRAUBLKING Die Läufer können sich zwischen sechs beziehungsweise zehn Kilometern Streckenlänge entscheiden. Die Nordic Walker starten über sechs Kilometer und auch die Kinder kommen nicht zu kurz. Sie können beim Kinderlauf über zwei Kilometer beziehungsweise beim Zwergerl-Lauf über 400 Meter an den Start gehen. Ein besonderes Highlight ist der Hunde-Lauf, hierbei laufen 20 Teilnehmer zusammen mit ihrem Hund die sechs Kilometer lange Strecke. Eine von der Hochschule „Akademie Hund“ initiierte Idee, die ein Zeichen setzen soll, dass Hunde tolle Partner sind – bei jeder Gelegenheit.

Für ein unterhaltsames Rahmenprogramm und Verpflegung ist im Start-Zielbereich an der Waldenburger Straße bei jeder Witterung gesorgt. Die Moderation der Laufveranstaltung übernimmt wieder Armin Wolf. Bereits 2005 fand der erste Se(e)hlauf statt, damals mit 250 Teilnehmern. Eine Zahl, die kontinuierlich steigt. Nachdem im letzten Jahr die magische 1.500-Teilnehmer-Marke geknackt wurde, hoffen die Veranstalter auf eine weitere Steigerung der Teilnehmerzahl in diesem Jahr. „1.552 Teilnehmer wären sehr fein, dann hätten wir eine Person mehr im Vergleich zu 2017“, verrät Alex Müller aus dem Organisationsteam.

Und nicht nur ein neuer Teilnehmerrekord wäre schön. Mehr Teilnehmer bedeuten nämlich auch einen höheren Erlös. Wie in der Vergangenheit werden mit dem Erlös drei große soziale Projekte unterstützt: zum einen die Leukämiehilfe Ostbayern. Unter dem Motto „Leukämie gemeinsam besiegen“ fördert die Leukämiehilfe Ostbayern seit mehr als 15 Jahren Hilfsprojekte für Krebspatienten. Um die Patienten und ihre Angehörigen besser unterstützen zu können, schlossen sich Selbsthilfegruppen aus ganz Ostbayern, Ärzte sowie engagierte Privatpersonen zu einem gemeinnützigen Verein zusammen.

Zum anderen wird auch das Johannes-Hospiz in Pentling unterstützt. Dort finden unheilbar kranke Menschen eine angenehme Heimat zum Lebensende. Unabhängig von Alter, Geschlecht und Nationalität erhalten zehn Menschen eine ganzheitliche Versorgung. Dies bedeutet nicht nur die Begleitung und medizinische Betreuung durch die Mitarbeiter, sondern auch eine wichtige Entlastung der Angehörigen.

Als Drittes wird auch die Kinderwohngruppe Kneiting des Thomas-Wiser-Hauses unterstützt. Seit Anfang Februar 2017 gibt es die Kinderwohngruppe Kneiting. Sie ist eine stationäre Hilfeform für Kinder, die aufgrund ihrer Entwicklung oder schwieriger familiärer Verhältnisse Unterstützung benötigen. Die Gruppe bietet fünf Jungen und Mädchen zwischen drei und zwölf Jahren ein Zuhause. Die Kinder können in einem geschützten und familiären Rahmen aufwachsen, der ihnen alle Möglichkeiten zur individuellen Entwicklung und Entfaltung ihrer Persönlichkeit gibt.

Jetzt anmelden – schnell sein, lohnt sich!

Anmeldungen zum 14. Neutraublinger Se(e)hlauf können bis Freitag, 20. April, online unter www.seehlauf-neutraubling.de oder bei Optik-Melcher in Neutraubling erfolgen. Aber auch eine Anmeldung vor Ort ist für Kurzentschlossene noch spontan möglich. Doch schnell sein, lohnt sich, die ersten 700 Anmeldungen erhalten ein Funktionsshirt. Also am besten gleich anmelden, bevor die Shirts vergriffen sind. Am Wochenblatt-Stand vor Ort am Veranstaltungstag wird auch die Caritas Regensburg vertreten sein und die Läufer zusammen mit dem Regensburger Wochenblatt unterstützen.

Weitere Informationen rund um den Lauf, zum Beispiel zu den Teilnahmegebühren, können im Internet unter der Adresse www.seehlauf-neutraubling.de natürlich jederzeit nachgelesen werden.


0 Kommentare