12.03.2018, 13:17 Uhr

Kraftsport KSV Bavaria zielt auf Meisterschaft

(Foto: KSV Bavaria Regensburg)(Foto: KSV Bavaria Regensburg)

Einer aus sechs Punkten heißt die Devise des Kraftsportvereins Bavaria Regensburg aus den letzten zwei Wettkämpfen der Zweiten Bundesliga Gruppe B, wobei die Regensburger Bavaria Heber den Sack bereits am Samstag, 17. März, vor heimischer Kulisse in der Städtischen Turnhalle in der Prüfeningerstrasse um 18 Uhr gegen die KG Görlitz-Zittau zumachen wollen.

REGENSBURG Den Auswärtskampf am 30. September 2017 konnten die Regensburger mit 556,8 zu 452,8 Punkten für sich entscheiden. Die Sachsen haben eine Jahresbestmarke von 468,6 Punkten.

Die Mannschaft ist laut Trainer Josef Graf bestens vorbereitet: Petr Stransky (Junioren Nationalheber CZE), der gegen Roding II seinen ersten Einsatz für die Bavaria Regensburg Staffel hatte und gute 111 Punkte einbrachte, will gegen Görlitz ein Schäuflein nachlegen, sein Ziel ist laut eigener Aussage 120 Punkte. Petr Veznik wird auf den zweiten Ausländerplatz gesetzt, nachdem der Österreicher Patrick Dürnberger von Trainer Josef Graf ein Pause bekommt. Jacqueline Schroll und Claudia Pobig haben beide im Moment eine sehr gute Form, Lena Nützel, die gegen Roding II etwas unter ihrer Bestmarke geblieben ist, will auch nachlegen und Yasin Yüksel ist sowieso ein Leistungsbringer.

Der letzte Heimkampf findet dann am 7. April um 18 Uhr gegen den Tabellenzweiten SV Gräfenroda statt.


0 Kommentare