22.01.2018, 15:15 Uhr

Sport und Freizeit Jugend das SV Sallern verbrachte ein Wochenende im Bayerischen Wald

Foto: SV Sallern (Foto: SV Sallern)Foto: SV Sallern (Foto: SV Sallern)

„Fit in den Winter“, unter diesem Motto startete die Jugend das SV Sallern zu einer Wochenendfahrt in den bayerischen Wald. 50 Zentimeter Schnee überraschten die 29 jungen Leute und Betreuer im Wanderheim Gneißen in Rattenberg.

REGENSBURG So brachten dann auch das Rodeln auf einem Schlittenhang, ein zusammen gebauter Schneemann oder eine Schneeballschlacht ungewohnte, winterliche Erlebnisse für die jungen Leute aus verschiedenen Ländern wie Somalia, Afghanistan oder Iran in der bunt gemischten Gruppe. Ein Highlight war das gemeinsame Kochen von Slow Food durch die Jugendlichen selbst. Zubereitet wurden verschiedene Spezialitäten aus Afghanistan oder Rußland, das selbstgekochte Essen schmeckte allen besonders gut. Auf dem Programm standen aber auch noch ein Spiele- und ein Hüttenabend, eine Ausflugsfahrt und eine Nachtwanderung durch den verschneiten Wald, sodass die Zeit auch ohne Internet wie im Flug verging.

Jugendleiter Detlef Staude freute sich mit seinem Betreuerteam um Erik Zimmermann, Niki Scheuerer, Bianca Walter und Christian Fenzl über einen gelungenen Ausflug. „Wir konnten damit unser Sallerner Team stärken und die Gemeinschaft fördern“, so Staude.

Die Jugend des SV Sallern plant als nächstes am Sonntag, 28. Januar, zusammen mit dem Hauptverein ihren Neujahrsempfang, am 3. Februar und am 10. März weitere Hallenturniere, einen Lehrgang „Sportcoach“ in der Jugendherberge Nürnberg von 2. bis zum 4. März und eine viertägige Osterfahrt Ende März in die fränkische Jugendherberge Pottenstein für Kinder.


0 Kommentare