29.10.2017, 13:05 Uhr

2. Bundesliga SSV Jahn tankt mit Sieg gegen Kaiserslautern wieder Selbstvertrauen


Der SSV Jahn hat sein wichtiges Spiel gegen den 1. FC Kaiserslautern mit 3:1 gewonnen. Anders als in den vorherigen Spielen hat sich die Elf von Trainer Beierlorzer für eine starke Leistung belohnen können – und einen direkten Konkurrenten um den Ligaerhalt auf Distanz gehalten.

REGENSBURG Wie schon zuletzt gab der Jahn von Beginn an Gas und spielte gut mit. Doch in der zehnten Minute konnte sich die Jahnelf auch endlich dafür belohnen: Stolze erzielte das 1:0. Dass die Gäste aus der Pfalz, von denen bis dahin wenig zu sehen war, durch ein Geschenk per Elfmeter zum Ausgleich kamen, schockte den SSV auch nicht lange. Nachdem die Fans die Mannschaft bei der 2:5-Pleite im Pokal unter der Woche so frenetisch unterstützt hatten, wollte diese sich offensichtlich bedanken und gab weiter Vollgas. Ein sehenswerter Freistoß von Knoll (33. Minute) brachte den Jahn wieder in Führung, Grüttner (28.), Nietfeld (40.) und Knoll (43.) verpassten einen noch höheren Halbzeitstand.

Den besorgte Sebastian Stolze kurz nach Wideranpfiff mit dem 3:1 (50.). Anschließend überstand der Jahn auch eine Lauterer Druckphase und ging auf das mögliche und verdiente 4:1, Stolze (61.) und Grüttner (62., 77.) vergaben aber. Was am Ende aber nichts am Sieg im „Sechs-Punkte-Spiel“ änderte. Der SSV holte einen immens wichtigen Erfolg im Abstiegskampf der Zweiten Bundesliga – und belohnte sich vor allem endlich mal für eine gute Leistung. Am Samstag, 4. November, ist mit Greuther Fürth ein weiterer Konkurrent um den Klassenerhalt im Jahnstadion zu Gast. Eine ähnliche Leistung mit ähnlichem Ergebnis würde ein wichtiges Pfund darstellen.

Selbstvertrauen hat sich die Beierlorzer-Elf durch den Sieg über Kaiserslautern auf alle Fälle geholt.


0 Kommentare