30.07.2018, 15:13 Uhr

Franz Beckenbauer beim KaiserCup in Bad Griesbach Applaus für den Jahrhundertsportler

Einen dicken Spendenscheck für seine Stiftung bekam Kaiser Franz Beckenbauer. (Foto: www.pedagrafie.de)Einen dicken Spendenscheck für seine Stiftung bekam Kaiser Franz Beckenbauer. (Foto: www.pedagrafie.de)

Der mit dem Bayerischen Sportpreis geehrte Franz Beckenbauer erhält beim 31. KaiserCup in Bad Griesbach stehende Ovationen der Festgäste und einen 60.000 Euro-Spendenscheck für seine Stiftung.

BAD GRIESBACH. Kurz vor 21 Uhr war es soweit: Franz Beckenbauer, der Namenspatron des KaiserCups, hatte die festlich weiß-golden geschmückte Eventhalle des Quellness Golf Resorts betreten und der offizielle Teil des Galaabends konnte somit beginnen. Der Fußball-Kaiser war kurz zuvor per Helikopter aus München eingeflogen, wo ihm in der BMW-Welt vom bayrischen Innenminister Joachim Herrmann der „Bayerische Sport- preis als Jahrhundertsportler“ überreicht wurde. Während Beckenbauer durch die Reihen zum Familientisch schritt, wurde er mit tosendem Applaus und Standing Ovations von den Teilnehmern empfangen.

Auf der Bühne rühmte sein Freund Alois Hartl und neuer Vorstand der Franz Beckenbauer-Stiftung in einer emotionalen Laudatio die Lebensleistung des Kaisers und dessen Stiftungsarbeit mit mittlerweile mehr als 30 Millionen Euro an gesammelten und an unschuldig in Not geratene Menschen verteilten Geldern. Mehr als zwei Millionen Euro wurden dabei im Rahmen des KaiserCups eingespielt, 60.000 Euro kamen in diesem Jahr hinzu.

Die Überreichung des überdimensionalen Schecks durch den Mehrheitsgesellschafter des Resorts, Dr. Hans-Dieter Cleven, war der Höhepunkt der Siegerehrung, die Beckenbauer gemeinsam mit Alois Hartl, Moderator Michael Roll und Resort-Geschäftsführer Andy Gerleigner vornahm. Im Anschluss überraschte Sohn Joel (17) seinen Vater noch mit einer kleinen Showeinlage. Zusammen mit Karl Reyer und Joe Schauer, zwei engen Freunden des Kaisers, sang er für ihn live auf der Bühne „Gute Freunde kann niemand trennen“, vielstimmig begleitet vom begeisterten Publikum.

Am Morgen hatte Franz Beckenbauer mit der donnernden Kanone in traditioneller Manier das Golfturnier gestartet, das bei bestem Golfwetter mit Temperaturen um die 20 Grad auf den beiden Bernhard Langer- Plätzen in Penning gespielt wurde. Trotz der anhaltenden Hitze und kaum bis wenig Niederschlägen in den vergangenen Wochen präsentierten sich der Beckenbauer Golf Course und der Porsche Golf Course in hervorragendem Zustand. Nachdem er den ersten Flight mit Dr. Hans-Dieter Cleven, Herbert Hainer, Sepp Maier und Franz „Bulle“ Roth auf die Runde geschickt hatte, die der prominente Vierer übrigens in neuer Rekordzeit von knapp über vier Stunden absolvierte, fuhr Franz Beckenbauer wie im letzten Jahr zusammen mit Geschäftsführer Andy Gerleigner mit dem Cart über die Plätze.

Er begrüßte alle Teilnehmer und überreichte ihnen ein als kleines Dankeschön für die Unterstützung der Stiftung einen signierten Golfball. Wie in all den Jahren zuvor waren viele prominente Persönlichkeiten aus den Reihen des EAGLES Charity Golf Clubs am Tee, etwa die Schauspieler Günther Maria Halmer, Michael Roll, Andrea Spatzek, Martin Gruber und Sascha Hehn, die Moderatoren Max Schautzer und Carolin Reiber, die Fußball-Ikonen Sepp Maier, Bulle Roth, Bernd Hölzenbein, Hansi Müller, Berti Vogts, EX-FIFA Schiedsrichter Hellmut Krug und Sportgrößen wie Biathlon Olympiasieger Peter Angerer, Olympia-Medaillengewinnerin Alpin Ski Christa Kinshofer, Rad-Olympiasieger Olaf Ludwig und Handball-Weltmeister Kurt Klühspies.

Als sportlich Beste wurden in der Bruttowertung Marc Podschadly vom New Golfclub Neu-Ulm, der mit 32 Punkten seinen Sieg aus dem Jahr 2009 wiederholte, und Seriensiegerin Anna Pangsy, geborene Riss, vom GC Rheinhessen geehrt, die mit 31 Punkten ihren zehnten Bruttosieg beim KaiserCup erspielte. Beim anschließenden Auftritt der Entertainerin „Lou Hoffner“ (Eurovision Song Contest Teilnehmerin 2003) gab es für das Publikum kein Halten mehr und die Tanzfläche war schnell gefüllt.

Geschäftsführer Andy Gerleigner bedankte sich auch im Namen von Dr. Hans-Dieter Cleven und Alois Hartl bei allen Teilnehmern für ihre großzügige Spendenbereitschaft und bei den zahlreichen Sponsoren, die das großzügige Set-up der zweitägigen Veranstaltung mit ermöglicht hätten, stellvertretend die langjährigen Partner adidas und Joska, die Firma Laurent Perrier, die den Champagner für den Galaabend zur Verfügung stellte, die Firma Charter & Share, die die Halfway-Verpflegung für alle Teilnehmer über- nahm, AVP Autoland und das Porsche Zentrum Altötting, die den VIP-Shuttle organisierten, sowie die Reiseexperten Petros Tourgaidis von Golf Globe und Renate Maier vom Luxushotel Heritage Le Telfair Mauritius für das Bereitstellen wertvoller Hotelaufenthalte, die bei der Benefiztombola am Bayerischen Abend zur Versteigerung kamen.


0 Kommentare