26.01.2018, 10:45 Uhr

Der zweitbeste Schütze in Regionalliga Fabian Schnabel wechselt mit sofortiger Wirkung zum FSV Zwickau

Der 24-Jährige will im Profi-Fußball durchstarten. (Foto: Screenshot/SVS)Der 24-Jährige will im Profi-Fußball durchstarten. (Foto: Screenshot/SVS)

Abschied vom SV-Schalding-Heining: Fabian Schnabel wechselt in der aktuellen Wintertransferperiode zum Drittligisten FSV Zwickau.

PASSAU Der 24-Jährige, der vergangenen Sommer an den Reuthinger Weg kam, ist mit 13 Treffern der zweitbeste Schütze der Regionalliga Bayern und sucht nun seine Chance im Profifußball. Der SV Schalding-Heining hat Fabian Schnabel bei seinem Vorhaben keine Steine in den Weg gelegt. Die Wechselmodalitäten mit dem FSV Zwickau sind bereits geklärt.

Fabian Schnabel zu seinem Wechsel nach Zwickau: „Ich möchte einfach die Chance, im Profifußball zu spielen, nochmal nutzen und bedanke mich beim SV Schalding-Heining für die Unterstützung. Ich habe mich sehr wohl gefühlt am Reuthinger Weg. Sollte es nicht klappen in Zwickau, kehre ich gerne wieder nach Schalding zurück“.

Derweil befindet sich der SVS in der Vorbereitung auf die am 24. Februar beginnende Rückrunde. Natürlich hätte man gerne mit Fabian Schnabel die letzten 13 Saisonspiele bestritten, aber die Chance wollte man Fabian ermöglichen. Markus Clemens vom SVS: „Fabian hat mit seinen Toren zu einer sehr guten Vorrunde beigetragen. Dafür gilt ihm unser Dank. Wenn er wieder Heimweh bekommen sollte, stehen ihm in Schalding alle Türen offen.“


0 Kommentare