26.08.2018, 20:12 Uhr

Mit 3:1 gewonnen Buchbach mit Heimsieg gegen die Profi-Zweite der SpVgg Greuther Fürth

(Foto: hai)(Foto: hai)

Einen ganz wichtigen 3:1-Heimsieg fuhr der TSV Buchbach zuhause ein. Mit zehn Punkten aus sieben Spielen sind die Rot-Weissen im Soll.

BUCHBACH „Das war für uns ein ganz wichtiger Dreier“, freute sich Coach Anton Bobenstetter, der vor 667 Zuschauern und bei Nieselregen und trotz des Pokalspiels gegen Türkgücü Ataspor unter der Woche eine glänzend aufgelegte Buchbacher Mannschaft sah. Doch auch die jungen Kleeblättler mit Daniel Adlung (früher 2. Liga bei 1860 München) als Führungsspieler konnten überzeugen, und erzielten durch Gashi in der 24. Minute sogar die 0:1-Führung. Einen richtig guten Eindruck hinterließ Neuzugang Sammy Ammari (Foto), der beim Anschlusstreffer gegen seine ehemaligen Teamkollegen trocken aus 18 Metern abzog, zwar nur die Latte traf, aber Aleks Petrovic den Abpraller zum Ausgleich einschieben konnte (27.). Mit diesem Ergebnis ging es dann auch in die Kabine. Nach dem Wiederanpfiff war Buchbach die klar dominantere Mannschaft. Aber erst in der 73. Minute war es dann soweit. Ammari chipte den Ball auf Petrovic, der in den Strafraum verlängerte, und Christian Brucia mit einem tollen Flugkopfball herrlich vollendete - umjubelte Führung für den TSV Buchbach. Das Ergebnis komplettierte dann der eingewechselte Thomas Breu, der nach toller Einzelleistung von Brucia aus 13 Metern unhaltbar in den Winkel einnetzte (89.).


0 Kommentare