15.06.2018, 10:40 Uhr

Stadtradeln Waldkraiburg radelt wieder fleißig um die Wette

(Foto: chalabala/123RF )(Foto: chalabala/123RF )

56 Radler und Radlerinnen in 16 Teams haben sich schon für das diesjährige Stadtradeln angemeldet. Darunter sind auch drei Schulklassen der Grundschule an der Dieselstraße. Rechnet man die Schülerzahlen dazu, liegt die Teilnehmerzahl natürlich höher. Die Grundschule an der Graslitzerstraße hat angekündigt mit der kompletten Schule teilzunehmen. Zum ersten Mal mit dabei ist auch die Landjugend.

WALDKRAIBURG Es freut uns, dass wir schon jetzt an den Erfolg im letzten Jahr anknüpfen können und würden uns freuen, wenn sich noch mehr Bürger und Bürgerinnen anmelden würden.

Drei Wochen lang vom 30. Juni bis 20. Juli können alle Bürger, die in Waldkraiburg wohnen, arbeiten, einem Verein angehören oder zur Schule gehen geradelte Kilometer sammeln. Die Teilnahme ist ganz einfach. Unter https://www.stadtradeln.de/home/registrieren können sich alle Radler registrieren, ein Team gründen oder einem bestehenden Team beitreten. Die geradelten Kilometer müssen im Aktionszeitraum in den Online-Radelkalender eingetragen werden. Neben dem Online-Radelkalender besteht auch die Möglichkeit über die STADTRADELN-App (für Android und iOS-Systeme) noch bequemer die Kilometer dem eigenen Team und der eigenen Kommune gutzuschreiben. Entweder händisch oder via GPS-Funktion: Die exakte Route wird aufgeführt und die zurückgelegten Kilometer direkt berechnet. Über eine Kommentarfunktion kann mit dem eigenen Team kommuniziert werden, um sich z.B. für gemeinsame Touren zu verabreden. Die STADTRADELN-App kann kostenlos in den App-Stores heruntergeladen werden.

 

Anmeldung auch ohne Internetzugang möglich

 

Radelnde ohne Internetzugang können sich bei der lokalen STADTRADELN-Koordination im Rathaus auf Zimmer 206 anmelden und wöchentlich unter 08638 959 246 die Radkilometer melden.

 

Auch Pedelecs bis 250 Watt sind zugelassen

 

Alle geradelten Kilometer zählen: Egal ob mit dem Rad zur Schule oder zur Arbeit gefahren wird oder ob gemeinsam mit der ganzen Familie und Freunden die umliegenden Radwege erkundet werden. Nutzen Sie die Gelegenheit, um das Radwegenetz Inn-Salzach genauer unter die Lupe zu nehmen, gehen Sie im Waldkraiburger Umland auf Entdeckungstour oder radeln Sie andere schöne Strecken. Zugelassen sind alle Fahrzeuge, die im Sinne der StVO als Fahrräder gelten (dazu gehören auch Pedelecs bis 250 Watt).

 

Die Teilnahme lohnt sich dreifach: Etwas für die eigene Gesundheit tun, gleichzeitig den CO2 Ausstoß verringern und vielleicht noch Waldkraiburger Radelkönig oder Radelkönigin werden. Unter allen STADTRADELN Teilnehmern krönt die Stadtverwaltung auch in diesem Jahr wieder diejenigen, die am meisten Kilometer zurückgelegt haben. Die Schulklasse, die am meisten Kilometer radelt, bekommt 200 Euro für die Klassenkasse. Der Fahrradfahrer oder die Fahrradfahrerin mit den meisten Kilometern für Waldkraiburg, gewinnt einen 50 Euro Gutschein, gesponsert von Top-Bikershop sowie einen Waldkraiburger Einkaufsgutschein in Höhe von 100 Euro.

Doch nicht nur für die eigene Gesundheit und die Umwelt kann mit der STADTRADEL-Kampagne etwas getan werden. Mit der Planungsapp RADar! können registrierte RadlerInnen im Internet oder direkt über die STADTRADELNApp Markierungen/Pins, z.B. für Schlaglöcher, Baumwurzeln, überflüssige Umlaufgitter usw. setzen. Die Meldungen gehen direkt an das zuständige Bauamt. Somit kann geholfen werden, die Radwege für alle zu verbessern.

 

Registrieren Sie sich noch heute und radeln Sie für Waldkraiburg!


0 Kommentare