08.10.2020, 09:41 Uhr

Am Samstag gegen Suhl 400 Fans dürfen zum Rote Raben-Heimspiel kommen

Die Roten Raben freuen sich aufs erste Heimspiel – und ihre treuen Fans!  Foto: lwDie Roten Raben freuen sich aufs erste Heimspiel – und ihre treuen Fans! Foto: lw

Am kommenden Samstag, 10. Oktober, 19 Uhr, bestreiten die Roten Raben gegen den VfB Suhl LOTTO Thüringen ihr erstes Heimspiel in der neuen Bundesliga-Saison.

Vilsbiburg. Vor dem Hintergrund der Corona-Schutzmaßnahmen haben die Verantwortlichen um Geschäftsführer André Wehnert für die Fans eine Reihe wichtiger Informationen parat.

• In Anlehnung an die derzeit gültige 20-Prozent-Auslastungsquote sind in der Ballsporthalle (Kapazität 2.000 Zuschauer) aktuell maximal 400 Fans zugelassen.

• Wegen der fehlenden Planungssicherheit wird es in der Saison 2020/21 keine Dauerkarten geben. Die Roten Raben bitten dafür um Verständnis – aber angesichts der allgemeinen Lage ist die Entscheidung, ausschließlich Tageskarten anzubieten, alternativlos, um von Spiel zu Spiel auf Veränderungen reagieren zu können.

• Tickets gibt es nur im Online-Verkauf unter https://roteraben.de/fanzone/tickets-1-bundesliga/ Um bei Bedarf Infektionsketten nachvollziehen zu können, müssen die Karten personalisiert werden; das heißt: Der Besucher muss beim Ticketkauf Vor- und Zunamen, vollständige Anschrift und Telefonnummer angeben. Eine Abendkasse gibt es nicht.

• Am Eingang zur Ballsporthalle erfolgt die Kontrolle der Tickets, ggf. auch mit einen Lichtbildausweis-Abgleich. Zudem wird bei jedem Besucher kontaktlos Fieber gemessen. Personen mit auffälligen Symptomen wird der Zutritt verwehrt.

• Das Hygienekonzept in der Halle muss sorgfältig umgesetzt werden. Dazu zählt neben den obligatorischen Abstandsregeln und dem Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (außer am eigenen Sitzplatz) die strikte Trennung der Wettkampfzone vom Zuschauerbereich. Der Verzehr von Speisen und Getränken erfolgt am Sitzplatz; ein Alkoholausschank findet nicht statt.

• Karten für das Heimspiel gegen Suhl können ab Donnerstag, 8. Oktober, auf der Homepage der Roten Raben unter dem oben genannten Link gekauft werden.

Die Verantwortlichen im RabenNest hoffen nun darauf, dass es auch unter veränderten Rahmenbedingungen einen echten Heimvorteil gibt. Auch bei eingeschränkten Zuschauerzahlen kann ordentliche Stimmung entstehen, wie letztes Wochenende beim Bundesliga-Start in mehreren Hallen zu erleben war – u.a. bei der Vilsbiburger Auswärtspartie vor 500 Fans in der Stuttgarter SCHARRena. „Lasst uns das Beste aus dieser schwierigen Situation machen“, so der Appell von Geschäftsführer André Wehnert. „Ich setze auf die Unterstützung der Fans in der Halle und das Daumendrücken aller anderen Mitglieder der Raben-Familie, die diesmal nicht live dabei sein können und beim Live-Stream mitfiebern.“


0 Kommentare