21.09.2020, 14:56 Uhr

Der Kader ist jetzt komplett Thomas Brandl kehrt zum EV Landshut zurück

Servus! Eigengewächs Thomas Brandl (re.) streift sich in der bevorstehenden Saison wieder das Trikot des EV Landshut über.  Foto: EVLServus! Eigengewächs Thomas Brandl (re.) streift sich in der bevorstehenden Saison wieder das Trikot des EV Landshut über. Foto: EVL

Der EV Landshut holt einen „verlorenen Sohn“ zurück! Eigengewächs Thomas Brandl kehrt nach sieben Jahren wieder an den Gutenbergweg zurück. Der 29-Jährige kommt von den Ravensburg Towerstars und hat bei den Rot-Weißen einen Einjahresvertrag unterzeichnet. Damit sind die Kaderplanungen abgeschlossen.

Landshut. Der EVL-Kader ist jetzt komplett: „Tom ist das letzte fehlende Puzzleteil für unsere Offensive. Wir sind schon seit einiger Zeit in Kontakt und sind froh, dass wir die Verpflichtung jetzt perfekt machen konnten. Die letzten zwei Jahre waren für ihn sicher nicht zufriedenstellend und er konnte auch die an sich selbst gestellten Ansprüche nicht erfüllen. Wir sind aber sehr sicher, dass wir ihm in seiner Heimat das perfekte Umfeld bieten können, um an alte Leistungen anzuknüpfen. Ich freue mich riesig, dass es uns gelungen wieder ein Landshuter Eigengewächs zum EVL zurückholen“, erklärt EVL-Geschäftsführer Ralf Hantschke, der damit auch das Brüderpaar „Brandl-Brandl“ wieder vereint hat. Zuletzt standen Tom und sein drei Jahre älterer Bruder Max in der Saison 2012/13 gemeinsam auf dem Eis – im Trikot der Landshut Cannibals.

Thomas Brandl trug bis zum Jahr 2013, mit kleinen Abstechern zu den Kölner Haien und den Fischtown Pinguins Bremerhaven das Trikot seines Heimatvereins. Danach spielte er sechs Jahre für die Straubing Tigers in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) und kam in 277 Spielen auf 29 Tore und 50 Assists. In der abgelaufenen Spielzeit absolvierte Brandl 50 DEL2-Spiele für die Ravensburg Towerstars (vier Tore/sechs Assists).

Folgende Spieler haben beim EVL einen Vertrag für die DEL2-Saison 2020/21:

Tor: Kristian Hufsky (N/Hannover Indians), Jaroslav Hübl, Dimitri Pätzold.

Verteidigung: Dominik Bohac, Christian Ettwein, Stephan Kronthaler, Henry Martens (N/Bayreuth Tigers), Phillip Messing, Manuel Neumann, Robin Weihager (N/Graz 99ers), Mario Zimmermann.

Sturm: Fabian Baßler (N/eigener Nachwuchs), Max Brandl, Thomas Brandl (N/Ravensburg Towerstars), Sebastian Busch (N/Bayreuth Tigers), Maximilian Forster, Max Hofbauer, Jere Laaksonen (N/ESV Kaufbeuren), Lukas Mühlbauer, Zach O‘Brien (N/Newfoundland Grounders), Robin Palka (N/Kölner Haie), Marcus Power (N/Newfoundland Gorunders), Nicolas Sauer (N/Eisbären Regensburg).


0 Kommentare