23.12.2019, 16:52 Uhr

Pflichttermin am 26. Dezember Der Landshuter Weihnachtslauf dreht seine 41. Runde

Startschuss für den Weihnachtslauf ist traditionell am 26. Dezember um 9 Uhr am Eisstadion. (Foto:  Christoph Kolberg)Startschuss für den Weihnachtslauf ist traditionell am 26. Dezember um 9 Uhr am Eisstadion. (Foto: Christoph Kolberg)

Jogger, Hobbyläufer und Leistungssportler aufgepasst! Auch in diesem Jahr veranstalten die Triathleten des SC 53 am Donnerstag, 26. Dezember, um 9 Uhr, den Landshuter Weihnachtslauf. Auch bei der 41. Auflage stehen drei Strecken zur Wahl: über fünf, zehn und 13 Kilometer. Start ist wie gewohnt am Eisstadion.

LANDSHUT Die Fünf-Kilometer-Runde führt durch die Isarauen, während sich die Zehn-Kilometer-Schleife überwiegend durch die Stadt erstreckt. Die lange Strecke über rund 13 Kilometer verläuft erneut ebenfalls in den Isarauen. Um das Laufen auf öffentlichen Straßen zu vermeiden, führt die Route seit vergangenem Jahr nicht mehr über Tiefenbach und Kumhausen. Diese Entscheidung der Veranstalter stieß 2018 auf großen Zuspruch.

Wie gewohnt sind die drei Strecken mit farbigen nachhaltigen Markierungen klar gekennzeichnet. Ziel ist für alle drei Strecken das Hammerbachstadion. Dort erwartet das Orga-Team die Teilnehmer mit warmem Tee und Wasser. „Hier gilt unser Dank erneut der Turngemeinde und der Spielvereinigung Landshut für die unkomplizierte Unterstützung“, betont Michael Holzer, Leiter der Triathlonabteilung des SC 53 Landshut.

Seit Ende der 1970er Jahre treffen sich laufbegeisterte Menschen am zweiten Weihnachtsfeiertag am Eisstadion, um gemeinsam eine Runde zu drehen. Die Freude am Laufen steht im Vordergrund. Denkbar einfach ist daher das Konzept der Veranstaltung, eine Anmeldung ist nicht notwendig, die Teilnahme ist kostenlos. Es gibt keine Startnummern, ebenso wenig eine Zeitmessung. Es geht also nicht um den sportlichen Wettkampf oder um persönliche Bestzeiten. Michael Holzer: „Der Spaß am Laufen steht im Vordergrund. Alles ist zwanglos und entspannt. Das macht den Charme und den besonderen Charakter der Veranstaltung aus.“


0 Kommentare