28.11.2019, 17:40 Uhr

B-Junioren des SC Landshut-Berg jubeln „Wir sind die Fairsten in ganz Niederbayern!“

Die „Fairplay-Meister“ der B-Junioren des SC Landshut-Berg waren live beim SSV Jahn dabei. (Foto:  privat)Die „Fairplay-Meister“ der B-Junioren des SC Landshut-Berg waren live beim SSV Jahn dabei. (Foto: privat)

Auf den bayerischen Fußballplätzen geht es immer unfairer und egoistischer zu. Darunter müssen vor allem die Schiedsrichter leiden, denen das Leben verdammt schwer gemacht wird. Dass es aber auch ganz anders geht, haben jetzt die B-Junioren des SC Landshut-Berg eindrucksvoll bewiesen. In der vergangenen Saison 2018/19 hat das Team von Trainer Dieter Neß in seiner Altersklasse die Fairplay-Wertung gewonnen – in ganz Niederbayern!

LANDSHUT „Wir haben in der abgelaufenen Saison insgesamt nur drei gelbe Karten bekommen“, strahlt Neß. Eine sensationelle Bilanz für eine ganze Spielzeit. Manche Teams „schaffen“ drei Verwarnungen problemlos in nicht mal einer Halbzeit. Dies macht den Trainer natürlich besonders stolz. Zumal Dieter Neß seit 37 Jahren selbst als Referee aktiv auf dem Platz steht und für Ordnung und Disziplin sorgt. „Auf Fairplay lege ich daher bei meiner eigenen Mannschaft größten Wert. Die Jungs leben das auch auf und neben dem Platz.“

Was in diesem Team des SC Landshut-Berg noch bemerkenswert ist: Fünf der noch jugendlichen Spieler sind nicht nur begeisterte Fußballer, sondern selbst ausgebildete Schiedsrichter! Wenn die U17-Junioren nicht selbst ein Spiel bestreiten müssen, sind sie als Unparteiische im Nachwuchs-Bereich tätig – oder sogar als Schiedsrichter-Assistenten im Erwachsenen-Bereich.

Diese herausragende Bilanz ist auch dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) aufgefallen. Als Sieger der Fairplay-Wertung im Bezirk Niederbayern gab es nicht nur das Lob von höchster Stelle. Das Team von Dieter Neß wurde am vergangenen Sonntag zum Zweitliga-Spiel des SSV Jahn Regensburg gegen den 1. FC Heidenheim eingeladen und erhielt sogar noch einen Zuschuss für die Busreise nach Regensburg.

Weiterer Grund zum Jubeln: Die jungen Bergler konnten von der Tribüne aus einen 3:1-Heimsieg des SSV Jahn feiern. Sportlich läuft‘s bei den fairen U17-Junioren vom Hofberg auch in dieser Saison recht gut. In der Gruppe Landshut rangiert man mit zwei Zählern Rückstand auf Primus SV Neufraunhofen auf dem dritten Platz. Trainer Dieter Neß: „Die drei Spitzenteams liegen ganz eng beisammen. Unsere Ziele für die Rückrunde sind natürlich der erste Platz und der Aufstieg!“ Das Ganze aber natürlich weiterhin in ganz fairen Bahnen.


0 Kommentare