24.10.2019, 15:58 Uhr

Essenbacher coacht den KFC Uerdingen Ex-Profi Stefan Reisinger im Gespann mit Stefan Effenberg

Zusammen mit Stefan Effenberg (v.li.) wollen Teamchef Stefan Reisinger und Trainer Daniel Steuernagel den KFC Uerdingen in der 3. Liga nach oben führen. (Foto:   imago images/Revierfoto)Zusammen mit Stefan Effenberg (v.li.) wollen Teamchef Stefan Reisinger und Trainer Daniel Steuernagel den KFC Uerdingen in der 3. Liga nach oben führen. (Foto: imago images/Revierfoto)

Er hat schon so einiges miterlebt im Profi-Fußball. Trotzdem hält das Sportlerleben für Stefan Reisinger noch immer so manche Überraschung parat. Nach Stationen als Spieler in Burghausen, bei TSV 1860 München, der SpVgg Greuther Fürth, beim SC Freiburg, Fortuna Düsseldorf und in Saarbrücken gehört der 38-Jährige seit Sommer 2017 zum Trainerteam des KFC Uerdingen 05. Nachdem Trainer Heiko Vogel vor kurzem entlassen worden war, sprang der Niederbayer interimsweise als Cheftrainer ein. In der vergangenen Woche wurde nun Daniel Steuernagel als neuer Trainer präsentiert, Reisinger fungiert fortan als Teamchef und bleibt verantwortlich für die sportlichen Belange des Drittligisten.

KREFELD/ESSENBACH Unter der Regie von Stefan Reisinger haben die Krefelder immerhin vier Punkte geholt: „Ich habe versucht, in der kurzen Zeit das Beste herauszuholen.“ Nach dem 2:1-Erfolg in Meppen folgte ein 0:0 gegen Magdeburg. Am vergangenen Samstag gab es schließlich beim Auswärtsspiel in München einen 1:0-Erfolg.

Doch die Verantwortlichen um Uerdingens Präsidenten Mikhail Ponomarev und den erst Anfang Oktober verpflichteten Manager Stefan Effenberg wollen weiter intensiv auf Stefan Reisinger bauen. Allerdings fehlt dem Ex-Profi die erforderliche Lizenz, um als Cheftrainer in der 3. Liga zu arbeiten. Also hatte der KFC Daniel Steuernagel unter Vertrag genommen, der bis September Kickers Offenbach trainierte und am letzten Wochenende in München sein Debüt an der Seitenlinie feierte. Im Tandem sollen Coach Steuernagel und Teamchef Reisinger den ambitionierten Drittligisten nach oben führen.

„Wir freuen uns sehr über diese Lösung“, sagt Stefan Effenberg, Manager Sport des KFC. „Stefan Reisinger hat in den vergangenen Wochen gute Arbeit geleistet. Wir sind uns sicher, dass wir in der neuen Konstellation den jüngsten Aufwärtstrend weiter fortsetzen und wieder in die Erfolgsspur finden werden.“

Vertrauen, das den 38-jährigen Stefan Reisinger mächtig freut. „Es ehrt mich, dass der Verein weiter auf mich setzt. Ich kenne die Mannschaft sehr gut und habe einen guten Draht zu den Spielern“, sagt der gebürtige Landshuter, der beim SV Essenbach das Fußballspielen gelernt hat. „Nach dem Trainerwechsel habe ich den Reset-Knopf gedrückt und allen klargemacht, dass jeder die gleiche Chance bekommt. Ich bevorzuge einen ehrlichen, kritischen, aber auch respektvollen Umgang – und verlange, dass alle immer Gas geben!“

Mit dem Trainer-Duo Steuernagel/Reisinger sowie Ex-Nationalspieler Stefan Effenberg (Reisinger: „Eine Respektsperson, zu der alle aufschauen“) als Manager sieht der Niederbayer den KFC Uerdingen 05 (aktuell Ranglisten-12.) bestens aufgestellt. „Wir hoffen, dass wir uns durch ihn professioneller und strukturell noch besser aufstellen können. Was auch nötig ist, denn die Tabellensituation und die Infrastruktur sind bislang nicht zufriedenstellend.“

Der Drittligist plant mit dem aktuellen Trainer-Tandem vorerst bis zum Saisonende und wird dann entscheiden, in welcher Konstellation es in die neue Spielzeit geht. Reisinger: „Dies ist aufgrund der Tabellensituation und der hohen Erwartungshaltung eine schwierige Aufgabe – aber auch eine spannende Herausforderung, auf die ich mich freue.“


0 Kommentare