05.09.2019, 15:42 Uhr

Hauptpreis ist ein nagelneues Auto 4.000 Lose für den EVL-Nachwuchs

Florian Dietzinger (v.li.), Hans Rampf, Alois Schloder, Gregor Neumeier und Horst Lippert hoffen auf den Ausverkauf der Lose. (Foto:  EVL)Florian Dietzinger (v.li.), Hans Rampf, Alois Schloder, Gregor Neumeier und Horst Lippert hoffen auf den Ausverkauf der Lose. (Foto: EVL)

In höchst prominenter Besetzung gab der EV Landshut e.V. bei einem Pressegespräch am Donnerstag in der Autowelt Dietzinger den Startschuss für eine große Verlosungsaktion mit hochwertigen Preisen zugunsten des Eishockey-Nachwuchses des DEL2-Aufsteigers. EVL-Legende Alois Schloder und Hans Rampf, 2. Vorsitzender des Traditionsvereins und Alt-OB, erläuterten zusammen mit den Sponsoren Florian Dietzinger (Autowelt Dietzinger) sowie Horst Lippert und Gregor Neumeier (clever fit) die Details für die Tombola, an der sich EVL-Fans von nun an bis zum 22. November beteiligen können.

LANDSHUT „Wir wollen die Euphorie des DEL2-Aufstiegs auch in den Nachwuchs übertragen. Unser Ziel muss es sein, dass der EVL seinen Status als ein Fünf-Sterne-Verein in der Ausbildung der jungen Talente behält. Und dazu braucht es Geld“, erklärt Alois Schloder, während Hans Rampf ergänzt: „Wir sind einfach auf Spenden und Sponsoren angewiesen und freuen uns sehr, dass wir mit viel Einsatz und Leidenschaft diese Aktion auf die Beine stellen konnten.“

In den kommenden Wochen werden an verschiedenen Aktionsständen in der Stadt insgesamt 4.000 Lose zum Preis von zehn Euro pro Stück verkauft. Dabei engagiert sich der komplette Verein von den aktiven Nachwuchsspielern über die Fördervereins-Mitglieder bis hin zu Alois Schloder oder Erich Kühnhackl für den Losverkauf.

„Wir sind das erste Mal am 21. September vor dem Rathaus präsent. Danach gibt es viele weitere Termine in der Stadt, und wir sind auch bei der Niederbayern-Schau vom 2. bis 6. Oktober mit dabei. Und natürlich werden die Lose auch ab dem 18. Oktober bei allen EVL-Heimspielen verkauft“, erläutert Florian Dietzinger, Inhaber der Autowelt Dietzinger, der auch den Hauptpreis, einen Mitsubishi Space Star gestiftet hat.

Als zweiter Preis sind zwei VIP-Dauerkarten für die DEL2-Heimspiele des EVL ausgelobt und für Platz drei stellen Horst Lippert und Gregor Neumeier zwei Jahresmitgliedschaften im clever fit-premium in der Landshuter Siemensstraße zur Verfügung. Auf den Plätzen vier bis 50 gibt es noch jeweils eine EVL-Stehplatzkarte abzuräumen.

Die Gewinner werden am Freitag, 22. November im Rahmen des EVL-Heimspiels gegen die Löwen Frankfurt ermittelt. Und wenn alles gut läuft, hat die Aktion dann bestenfalls 40.000 Euro in die Kasse des EVL gespült. „Wie schon beim Verkauf der Chronik, von der auch schon eine Weiterführung in Planung ist, geht der gesamte Erlös dieser Aktion an den EV Landshut e.V.“, sagt Schloder abschließend. Immer unter dem Motto: Alles für den Nachwuchs!


0 Kommentare