11.01.2019, 09:03 Uhr

Start in die Regionalliga-Rückrunde Baskets wollen in Jena mit Leidenschaft und Energie bestehen

Baskets-Coach Marc Vilas hofft auf einen erfolgreichen Rückrunden-Start. (Foto:  Baskets)Baskets-Coach Marc Vilas hofft auf einen erfolgreichen Rückrunden-Start. (Foto: Baskets)

Am Samstagabend, 12. Januar, (Spielbeginn 20 Uhr) starten die Baskets Vilsbiburg in die Rückrunde der Regionalliga-Saison 2018/2019. Dabei trifft das Vilas-Team auswärts auf die Bundesliga-Reserve von Science City Jena.

VILSBIBURG Am 2. Januar starteten die Vilsbiburger die Vorbereitung auf die Rückrunde, absolvierten fünf Trainingseinheiten sowie ein Testspiel gegen die Dachau Spurs. Außerdem nutzte man intern die fast vierwöchige Spielpause, um eine Zwischenbilanz der bisherigen Saison zu ziehen. Zahlreiche Verletzungen haben den Kader seit der Vorbereitung immer wieder dezimiert, sodass das junge Team bis heute noch keine einzige Trainingseinheit in Vollbesetzung absolvieren konnte.

Auch zum Rückrundenstart muss Coach Marc Vilas ohne Max Wagner (Knieverletzung) auskommen, zudem plagt sich Josi Leierseder mit Schulterproblemen herum. Zwar trat man vor heimischer Kulisse mit fünf Siegen bei nur einer Niederlage (gegen Tabellenführer Leitershofen) gewohnt stark auf, konnte die in der Ballsporthalle gezeigten Leistungen in fremder Halle allerdings nur selten über die volle Distanz abrufen.

Mit am Ende sechs Siegen bei sieben Niederlagen rangierten die Niederbayern zum Ende der Hinrunde auf dem zehnten Tabellenplatz, allerdings nur mit zwei Zählern Rückstand auf den Rangfünften. Fazit: Der Umbruch und Verjüngungsprozess wurde erfolgreich eingeleitet und im Großen und Ganzen kann man mit der ersten Saisonhälfte zufrieden sein.

„Wir führen die Liga bei den Rebounds, Steals und Freiwürfen an, haben eine sehr gute Teamchemie und Trainingsbeteiligung. Was es zu verbessern gilt, ist unsere Anfälligkeit für Ballverluste und unsere Leistungen in fremder Halle“, blickt Coach Vilas auf die erste Saisonhälfte zurück und ergänzt: „Gerade von unseren jungen Spielern unter 24 erwarte ich mir in der Rückrunde, dass sie den nächsten Schritt in der Entwicklung machen und mehr Verantwortung übernehmen. Wir haben vor der Saison bewusst auf einen weiteren Profi verzichtet, um unsere eigenen Spieler mehr in die Pflicht zu nehmen. Dieses entgegengebrachte Vertrauen müssen die Jungs jetzt bestätigen.“

Die ersten drei Partien zum Start der Rückrunde sind richtungsweisend für die Vilsbiburger, geht es dabei ausschließlich gegen Teams im näheren Tabellenumfeld. Am Samstag gastiert man dabei beim Bundesliga-Farmteam in Jena. Das Hinspiel konnten die Baskets erst nach Verlängerung mit 110:99 für sich entscheiden. Damals war es US-Boy Grant Corsi, der mit seinem besten Saisonspiel (38 Punkte und 17 Rebounds) entscheidenden Anteil am Auftaktsieg hatte. Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung, viel Energie und Leidenschaft soll das Jahr 2019 für die Baskets am besten mit einem Auswärtssieg starten.


0 Kommentare