18.05.2018, 13:27 Uhr

Brasilien, China, Schweden Die Roten Raben sind weltweit im Einsatz

Raben-Zuspielerin Ilka Van de Vyver führte das belgische Nationalteam beim Auftaktturnier der Nations League zu zwei Siegen. (Foto:  FIVB)Raben-Zuspielerin Ilka Van de Vyver führte das belgische Nationalteam beim Auftaktturnier der Nations League zu zwei Siegen. (Foto: FIVB)

Auch in der bundesligafreien Zeit sind die Roten Raben volleyballerisch sehr aktiv – einige Spielerinnen reisen mit ihren Nationalteams (mindestens) um die halbe Welt. Im Mittelpunkt steht aktuell die neu gegründete Nations League als Nachfolgeformat des Grand Prix.

VILSBIBURG Dabei spielen 16 Mannschaften bis Anfang Juli den Titel aus, die deutsche Auswahl bestreitet – wie alle anderen Teilnehmer – im Mai und Juni zunächst fünf Vorrundenturniere mit jeweils drei Gegnern.

Im 21-köpfigen Aufgebot, das Bundestrainer Felix Koslowski für die gesamte Turnierserie nominiert hat, stehen mit Leonie Schwertmann, Jennifer Pettke und Vanessa Agbortabi drei Spielerinnen der Roten Raben. Aus diesem Pool werden für jedes Turnier 14 Spielerinnen berufen.

Beim Auftaktturnier in Brasilien landeten die „Schmetterlinge“ gleich zu Beginn einen Coup, als sie die favorisierten Gastgeberinnen mit 3:1 besiegten. Aus dem Vilsbiburger Trio war Mittelblockerin Jennifer Pettke dabei. Die beiden folgenden Partien gegen Serbien und Japan gingen mit 0:3 bzw. 1:3 verloren. Das zweite Turnier führt die DVV- Auswahl nach Südkorea, wo sie von Dienstag bis Donnerstag kommender Woche auf das Team des Gastgebers sowie auf Italien und Russland trifft.

Mit Ilka Van de Vyver ist noch eine weitere Raben-Akteurin bei der Nations League im Einsatz. Die belgische Zuspielerin führte ihr Team beim Turnier in China gegen Südkorea (3:0) und die Dominikanische Republik (3:2) zu zwei Siegen; nur die Mannschaft des Gastgebers erwies sich beim 0:3 als zu stark für die „Yellow Tigers“.

Unterdessen startet der Vilsbiburger Cheftrainer Timo Lippuner mit dem von ihm betreuten Schweizer Nationalteam in die European Silver League. Gegner der Eidgenössinnen, die von Kapitän Laura Künzler (ebenfalls Rote Raben) angeführt werden, sind Schweden, Kosovo und Estland. Das Auftaktmatch bestreitet die Schweiz am Samstag, 19. Mai, im schwedischen Örkelljunga.


0 Kommentare