04.03.2018, 20:55 Uhr

Das wird ein heißes Achtelfinale Der EVL hat es in den Playoffs mit den Moskitos Essen zu tun

Der Schwede Viktor Lennartsson brachte den EVL am Sonntag gegen Weiden in Führung. (Foto:  Georg Gerleigner)Der Schwede Viktor Lennartsson brachte den EVL am Sonntag gegen Weiden in Führung. (Foto: Georg Gerleigner)

Jetzt ist es also raus: Der EV Landshut trifft in der ersten Playoff-Runde ab kommenden Freitag, 9. März, auf die Moskitos Essen. Das erste Spiel findet am Freitag in Landshut statt, ehe es am Sonntag nach Essen geht.

LANDSHUT Nach dem (für die Meisterrunden-Tabelle belanglosen) 3:0-Heimsieg gegen die Blue Devils Weiden am Sonntag kann sich der EVL ab sofort auf die Moskitos aus Essen konzentrieren. Die Essener um Trainer Frank Gentges haben die Nord-Meisterrunde als Ranglisten-Fünfter beendet und mussten nach der 2:5-Niederlage am Freitag gegen die Hannover Indians am Sonntag in Leipzig eine 3:7-Pleite einstecken.

Die Niederbayern um Trainer Axel Kammerer können sich auf ein heißes Duell mit den „Stechmücken“ einstellen, bei denen mit Andrej Bires übrigens ein ehemaliger Landshuter aufläuft. Der Deutsch-Slowake, der in der DEL2-Saison 2011/12 bei den Rot-Weißen spielte, kam in dieser Oberliga-Spielzeit bislang auf 22 Tore und 26 Assists.


0 Kommentare