02.12.2017, 11:38 Uhr

Am Sonntag zu Hause gegen Deggendorf EVL gewinnt auswärts klar und ist Vierter

Momentan in bester Verfassung: Dave Wrigley. Foto: Gerleigner (Foto:  Georg Gerleigner)Momentan in bester Verfassung: Dave Wrigley. Foto: Gerleigner (Foto: Georg Gerleigner)

Diesmal blieb die Miesbach-Überraschung aus: Mit einem 8:2-Kantersieg bei Schlusslicht TEV Miesbach bestätigte der EV Landshut seine gute Form und ist jetzt nach dem 18. Spieltag schon auf einem guten vierten Tabellenplatz.

MIESBACH Am 22. Oktober waren La-Ola-Wellen durchs Miesbacher Eisstadion geschwappt, weil der TEV gegen den EVL völlig überraschend den ersten Saisonsieg geholt hatte. Am Freitag, 1. Dezember, sah es an gleicher Stelle ganz anders aus. Stark war vor allem Dave Wrigley, der an sechs der acht Treffer der Gäste beteiligt war. Am Sonntag steht allerdings eine echte Bewährungsprobe auf dem Programm. Der EVL erwartet in heimischer Halle den Tabellenführer Deggendorfer SC. Die „anderen“ Niederbayern haben am Freitag die Memmingen Indians klar mit 6:2 nach Hause geschickt. Sie sind momentan das Team der Stunde. Um 18 Uhr geht es am Sonntag los mit dem Topspiel EVL gegen DSC.

Die Spieldaten vom Freitag

Miesbach - Landshut: 2:8 (1:3, 1:2, 0:3). Tore: 0:1 (12:25) Schadewaldt (Wrigley, Trew - PP1), 0:2 (14:37) Wrigley (Ehl, Krogh), 0:3 (17:25) Forster (Meier, Fischhaber), 1:3 (18:47) Fissekis (Stiebinger, Reiter), 2:3 (27:26) Fissekis (Kathan, Stiebinger), 2:4 (34:15) Wrigley, 2:5 (37:11) Trew (Wrigley), 2:6 (Wrigley (Trew, Krogh - PP2), 2:7 Forster (Baumgartner, Trinkberger - PP1), 2:8 Sedlar (Wrigley, Meier); Strafminuten: Miesbach 10, Landshut 10; Zuschauer: 411.


0 Kommentare