14.02.2018, 22:09 Uhr

Info Elternbeirat der Grundschule Au lädt zum Fahrradbasar in der Hopfenhalle ein

(Foto: Elternbeirat Grundschule Au)(Foto: Elternbeirat Grundschule Au)

Am Samstag, 17. März, findet in der Hopfenhalle in Au zum 17. Mal der Radlbasar des Elternbeirats der Grundschule Au statt.

AU Inzwischen ist der Basar, zwei Wochen vor Ostern, fester Bestandteil des Marktgeschehens in Au und die Resonanz vor allem bei Familien entsprechend hoch. Die Besucher und Fahrradlieferanten kommen aus dem gesamten Landkreis Freising sowie den angrenzenden Landkreisen. Zur Annahme von 9 bis 11 Uhr können alle Fahrzeuge mit Rädern (ohne Motor) und Fahrradzubehör gebracht werden. Hierzu kann bereits im Vorfeld ein Annahmezettel (download unter www.gs-au.de oder www.markt-au.de ) ausgefüllt mitgebracht werden oder auch vor Ort mit Beratung ausgefüllt werden. Die Fahrzeuge brauchen nicht ausgezeichnet werden, die Auszeichnung erfolgt durch den Elternbeirat. Kinderräder sind auf klein einzustellen, damit die Kinder auch gleich eine Probefahrt in der Halle machen können.

Der Verkauf ist von 13.30 bis 15 Uhr und die Rückgabe von 15.45 bis 16.15 Uhr. Annahme ist bereits am Vormittag von 9 bis 11 Uhr. Kaffee und Kuchenverkauf runden das Angebot ab und bieten die Gelegenheit nach getätigtem Kauf oder auch nur als Zaungast das Geschehen und Treiben um die Räder zu beobachten. Fragen rund um den Fahrradbasar werden beantwortet per Mail an radlbasar@online und unter der Telefonnummer 08752/ 17820 eingerichtet. Der Erlös aus Annahmegebühr und Verkaufsprovision kommt ausschließlich den Kindern zugute. Der Einsatz des Elternbeirates und der Eltern ist ehrenamtlich!

Über 100 Verkäufer bringen jedes Jahr ihre Räder und Fahrzeuge zu unserem Fahrradbasar. Es sind jedes Jahr etwa 150 Fahrräder da und etwa 80 Prozent werden meist verkauft. Etwas über die Hälfte der Räder sind Kinder- und Jugendräder. Mit den anderen Artikeln wie Inliner, Bobbycar und so weiter sind immer über 200 Artikel im Verkauf und auch hier gehen die Verkaufzahlen bis zu 75 Prozent.


0 Kommentare