04.03.2018, 08:48 Uhr

Die Luft bei den Black Bears ist raus 1:7-Klatsche für Black Bears

Auch Kevin Rentsch fehlte beim Spiel in Selb. (Foto: Black Bears)Auch Kevin Rentsch fehlte beim Spiel in Selb. (Foto: Black Bears)

Trainer Michael Klein war „not amused.“

FREISING/SELB Verlieren ja – aber ohne Kampf und Gegenwehr, das wollte der Coach der Black Bears nicht akzeptieren. Seine Eishackler-Jungs waren in der Landesliga-Abstiegsrunde beim VER Selb 1b sang- und klanglos mit 1:7 untergegangen.

Neben den Langzeitverletzten Marcus Mooseder, Sebastian Kröger und Sebastian Thiede und fehlten dieses Mal aus beruflichen Gründen Domenic Schnirch, Kevin Rentsch und Johannes Weyer. Dafür war Pavel Hanke wieder mit dabei und auch Nachwuchsspieler Severin Stippl erhielt Eiszeit in der Landesliga. Die ersten Minuten spielten beide Teams auf Augenhöhe und tasteten sich vorsichtig ab. Doch mit dem 1:0 in der zehnten Minute war schlagartig Selb dominierend und bei Freising klappte nach vorne gar nichts mehr. Folgerichtig daher das 2:0 in der 14. Minute. Im zweiten Abschnitt spielten nur noch die Gastgeber, denen in der 25. Minute ein Doppelschlag zum 4:0 innerhalb von 30 Sekunden gelang, beides Mal netzte Kevin Tausend ein. Dazu passte dann auch, dass Jonas Maierthaler bei einem der ganz wenigen gefährlichen Angriffe der Black Bears unfair gestoppt wurde und er den fälligen Penalty vergab. Kurz vor Ende des Drittels dann eine unschöne Szene, als der Selber Stefan April einem Freisinger ins Gesicht spuckte und dafür zu Recht eine Spieldauerstrafe kassierte.

Auch im letzten Spielabschnitt dominierten zunächst die Mannen aus dem Fichtelgebirge, doch ganz überraschend kam Freising durch Manuel Kühnl im Powerplay zum 1:4-Ehrentreffer. Die Black Bears erhielten kurz Oberwasser, doch in den Minuten 50, 57 und 58 sorgte Selb für klare Verhältnisse. Am verdienten und klaren Sieg der Hausherren konnte der nun im Tor stehende Marco Krojer auch nichts mehr ändern.

Bei letzten Heimspiel am kommenden Freitag, 9. März (Spielbeginn 20.15 Uhr) haben sich die Spieler von Coach Klein ganz fest vorgenommen, doch noch einmal einen Sieg klar zu machen.


0 Kommentare