10.07.2019, 13:09 Uhr

Neue Trainer, neue Spieler, alte Ziele Neustart für Kletthams Fußballer

(Foto: RW Klettham)(Foto: RW Klettham)

Nach dem Doppel-Abstieg richten sich die Blicke ab sofort nach vorn

ERDING/KLETTHAM Der Doppelabstieg ist verarbeitet und im Lager der Fußballer von Rot-Weiß Klettham gehen die Blicke optimistisch nach vorne. „Wir wollen mit beiden Teams sofort wieder ganz oben mitspielen. Das Potenzial steckt in den Kadern“, ist sich Abteilungsleiter Patrick Tischer sicher und ergänzt: „Ein direkter Wiederaufstieg wäre ein Traum und ist durchaus möglich. Planen kann man das aber nicht, vor allem, da wir auch weiterhin keine Spieler bezahlen.“

Veränderungen zum Vorjahr gibt es aber dennoch. Die größte ist sicherlich auf der Trainerbank zu finden. Nach vier erfolgreichen Jahren übergibt Matthias Foltin die Verantwortung für das Kreisklasse-Team an Andreas ‚Stifti‘ Eckardt, der sich auf die Aufgabe freut: „Ein neuer Verein, neue Spieler und neue Gegner – ich trainiere ja zum ersten Mal eine Mannschaft aus dem Landkreis Erding. Das wird eine schöne Herausforderung. Selbstverständlich habe ich schon das eine oder andere Kletthamer Spiel in der letzten Saison beobachtet und erste Eindrücke gesammelt. Trotzdem startet jeder Spieler des Kaders bei Null und kann mich in der Vorbereitung überzeugen. Mein Ziel deckt sich mit den Ansprüchen des Vereins. Ich will von Anfang an ganz oben dabei sein.“

Das hat sich auch das leicht veränderte Trainerduo des B-Klasse-Teams vorgenommen. Christian Landa bleibt an Bord, Sebastian Kronseder wird von Christoph Klein ersetzt. „Basti ist schon während der Rückrunde auf uns zugekommen und hat uns darüber informiert, dass er aus beruflichen Gründen den Trainerjob 2019/2020 nicht mehr ausüben kann. Als Spieler bleibt er uns aber erhalten. Auf der Suche nach einem Ersatz sind wir in den eigenen Reihen fündig geworden. Christoph spielt seit ein paar Jahren bei uns und war davor bereits als Spielertrainer in seiner pfälzischen Heimat tätig. Er hat sich sportlich und menschlich perfekt integriert. Eine echte Bereicherung für uns“, erklärt Patrick Tischer.

Die Kader der Rot-Weißen sind weitestgehend identisch zur letzten Saison. Bei den Neuzugängen baut man in Klettham vor allem auf Nachwuchskräfte. Mit Jonas Kaspar, Jonas Laschinger, Luca Rahm (alle JFG Sempt Erding, A-Jugend), Mert Gül (SpVgg Altenerding, A-Jugend) und Joshua Widmann (SV Eintracht Berglern, A-Jugend) bestreiten gleich fünf Spieler ihr erstes Herrenjahr in Klettham. Zudem schlossen sich Samuel Morales (SpVgg Altenerding II), Bence Tamicza (Türk Gücü Erding) und Chris English (SC Amicitia München II) den Rot-Weißen an.

Verlassen haben den Verein dagegen Marco Golemic (TSV Pliening-Landsham), Markus Lehmer (FC Erding), Alen Hujdur, Adis Hodzic, Demir Ademovic (alle Türk Gücü Erding) sowie Thomas Spahr, der als Trainer zum FC SpFr. Schwaig II gewechselt ist.