12.08.2019, 08:28 Uhr

Verstärkung für 2. Volleyball-Bundesliga Libera Michaela Bertalanitsch kehrt zum TVD zurück

Freuen sich über die Rückkehr zum TV Dingolfing: Michaela Bertalanitsch und TVD-Vorstand Toni Kiebler. (Foto: pm)Freuen sich über die Rückkehr zum TV Dingolfing: Michaela Bertalanitsch und TVD-Vorstand Toni Kiebler. (Foto: pm)

Bereits von 2010 bis 2013 spielte sie für den TV Dingolfing in der Regionalliga und 2. Bundesliga – nun kehrt sie nach Dingolfing zurück: Libera Michaela Bertalanitsch verstärkt den Aufsteiger in der nächsten Saison und will mit dem TVD als Neuling den Ligaerhalt schaffen – sehr zur Freude von Trainer, Mannschaft und Vereinsverantwortlichen, die die letzten Woche in aller Ruhe am Kader der kommenden Saison gearbeitet haben.

„Ich habe gute Erinnerung an meine Zeit beim TV Dingolfing und freue mich auf viele altbekannte Gesichter im Verein. Außerdem freue ich mich, mit vielen Mädels zu spielen, die ich schon lange kenne und wieder mit Andi Urmann als Trainer zu arbeiten“, so die 28-jährige Verwaltungswirtin über ihre Gründe für die Rückkehr zum TV Dingolfing, mit dem sie hofft, „als Neuling den Klassenerhalt zu schaffen, verletzungsfrei zu bleiben, guten Teamspirit zu entwickeln und unseren Fans guten Volleyball zu zeigen“.

Nach dem Rückzug des TV Dingolfing aus der 2. Liga wechselte Michaela Bertalanitsch 2013 nach Straubing in die 2. Liga, spielte dort 2016/17 auch in der 1. Bundesliga. Anschließend ging es nach Vilsbiburg, wo sie mit den Roten Raben 2017/18 in der 1. Liga und in der letzten Saison in der 2.Liga spielte.

Die erfahrene Libera wird die Annahme und Abwehr des TV Dingolfing wesentlich stabilisieren, wie TVD-Trainer Andreas Urmann hofft. Für TVD-Vorstand Toni Kiebler, verantwortlich für die Zweitliga-Mannschaft in seinem Verein, ist der Wechsel von Michaela Bertalanitsch die Bestätigung und Fortsetzung des vorgegebenen Konzeptes, Spielerinnen aus der Region nach Dingolfing zu holen, was mit der in Vilsbiburg wohnenden Libera und in Dingolfing bestens bekannten wie beliebten Spielerin auch gelungen ist.

Und weitere Neuzugänge werden beim TV Dingolfing folgen, wenn man Toni Kiebler glauben darf. Es bleibt somit spannend beim Zweitliga-Aufsteiger!


0 Kommentare