23.03.2019, 09:46 Uhr

Reifen bei Unfall beschädigt Betrunkener Dingolfinger fährt einfach auf der Felge nach Hause

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Hätte er sich lieber mal ein Taxi genommen: Mit über 2 Promille setzte sich ein Dingolfinger gestern noch hinters Steuer, beschädigte einen seiner Reifen an einer Verkehrsinsel und fuhr dann auf einer Felge weiter nach Hause. Dort bekam er dann allerdings schnell Besuch von der Polizei.

DINGOLFING Am Freitagnachmittag, gegen 17.30 Uhr, meldete sich ein Verkehrsteilnehmer bei der Polizei, der gerade einen Fahrer eines VW-Tiguan dabei beobachtet hatte, wie dieser mit seinem Auto auf den Kreisverkehr vor dem Tor 3 des BMW-Werkes 2.4 gefahren war. Doch der Unfall störte den 58-jährigen Fahrer offenbar nicht. Nachdem er es geschafft hatte, wieder auf die Straße zu gelangen, setzte er seine Fahrt unvermittelt fort - und das, obwohl der vordere linke Reifen jetzt beschädigt war. Kein Problem offenbar für den Unfallverursacher, der anschließend auf der bloßen Felge bis zu seinem Wohnort in der Löhestraße weiterfuhr. Dort konnte er durch die zwischenzeitlich verständigten Polizeibeamten angetroffen werden.

Warum der Tiguan-Fahrer so unbekümmert unterwegs war, war schnell klar: Der Alkomat zeigte bei ihm einen Wert von weit über 2 Promille an!

Die Beamten stellten daraufhin bei dem 58-jährigen Polen den Führerschein sicher und veranlassten eine Blutentnahme. Ermittlungen wegen Trunkenheit im Verkehr und Verkehrsunfallflucht wurden eingeleitet.

Etwaige Zeugen des Unfalls oder der Fahrt des Mannes werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Dingolfing unter Telefon 08731/31440 zu melden.


0 Kommentare