27.03.2019, 09:53 Uhr

Laufverein Deggendorf Neuer Teilnehmerrekord bei Halbmarathon

(Foto: pm/LV Deggendorf)(Foto: pm/LV Deggendorf)

Tina Fischl und Thomas Wanninger holen Niederbayerische Meisterschaft.

DEGGENDORF Der Laufverein Deggendorf konnte am vergangenen Sonntag erneut einen Teilnehmerrekord bei der Halbmarathon-Veranstaltung verzeichnen. Mit den 430 Läufern, die ins Ziel kamen, hat man die erwarteten 400 Starter übertroffen, und konnte so seit 2015 die Zahl der Teilnehmer jährlich steigern. Der Laufsport liegt voll im Trend.

Bei strahlend blauem Himmel und milden frühlingshaften Temperaturen herrschten optimale Lauf- und Wettkampfbedingungen, um die Rennen zu starten. Die Verantwortlichen des LV Deggendorf wickelten mit ihren Helfern ihre erste Veranstaltung gewohnt solide und zur Zufriedenheit aller Teilnehmer ab.

Um 9 Uhr gab LV-Vorsitzender Peter Pisinger den Startschuss und schickte die Läufer gemeinsam auf ihre jeweiligen Strecken über 21,1 Kilometer (Halbmarathon), sieben Kilometer, vier Kilometer beziehungsweise einen Kilometer.

Bei den Schülerinnen (bis elf Jahre) dauerte es dann nicht einmal vier Minutenuten, bis der erste wieder ins Ziel kam. Es war dies Tereza Kozakova von Atletika Pisek dem langjährigen tschechischen Partnerverein des Laufvereins Deggendorf in 3:56 Minuten. Auf dem zweiten Platz folgte Christina Weishäupl vom SC Dreiburgenland in 4:14 Minuten. Bei den Jungen beendete Korbinian Engl vom ausrichtenden LV Deggendorf mit 3:53 Minuten die 1000 Meter als Schnellster vor Ondrej Konfrst ebenfalls von Atletika Pisek in 4:09 Minuten.

Erneut angeboten wurde auch wieder Jugendlauf über vier Kilometer für die zwölf- bis 15-Jährigen. Bestzeit lief dabei Uli Stocker von der TV Geiselhöring in 15:40 Minuten. vor Jonas Waas vom TSV Plattling (15:49 Minuten). Bei den Mädchen erreichte als schnellste Jugendliche Romy Lunt vom LV Deggendorf (16:04 Minuten) gefolgt von Klára Konfrstova, (16:34 Minuten, Atletika Pisek) und Lara Geiger (18:00 Minuten, SV Mietraching) das Ziel.

Auf der sieben Kilometer-Strecke kamen bei den Herren Frank Schneider von der LG Passau und Luca Bauer vom TSV Schönberg nahezu zeitgleich nach 23 Minuten 10 Sekunden ins Ziel. Dieses äußerst knappe Kopf an Kopf Rennen konnte letztlich Frank Schneider für sich entscheiden. Jonas Gilch (TSV 1883 Bogen), der zu Beginn mit dem Spitzenduo noch mithalten konnte, sicherte sich mit exakt 24 Minuten den dritten Platz.

Bei den Damen konnte Anita Weber vom FTSV Straubing nach 27 Minuten 05 Sekunden das Rennen über sieben Kilometer für sich entscheiden. Carmen Hirtreiter vom SLC Kirchberg folgte ihr als Zweitplatzierte mit 29 Minuten 44 Sekunden und Helga Dietl (Bayronman e.V.) nach 30 Minuten 06 Sekunden auf dem letzten Podestplatz.

Auf der Halbmarathon-Strecke setzte sich Thomas Wanninger (WSV Viechtach) bei den Herren durch. Er erreichte nach 1:13:48 die Ziellinie und sicherte sich somit die Niederbayerische Meisterschaft im Halbmarathon, den Gesamtsieg und den Sieg in der AK M30.

Die zweitschnellste Zeit über die 21,1 Kilometer lief Alusine Gbao vom ausrichtenden LV Deggendorf mit einer Zeit von genau 1:15:00. Dieses bedeutete den ersten Platz in der M Hauptklasse. Da er jedoch nicht für die niederbayerische Meisterschaft gemeldet war, ging der Titel des Niederbayerischen Vizemeisters im Halbmarathon an Markus Jobst vom FTSV Straubing mit der drittschnellsten Zeit (1:17:36).

Ein einsames Rennen absolvierte die Siegerin des Halbmarathons Tina Fischl (WSV Otterskirchen). In 1:25:39 Std. lief sie mit großem Vorsprung vor Ines Jölly vom Team Erdinger Alkoholfrei (1:32:37) und Sonja Brandl vom DJK Fürsteneck (1:32:52) ins Ziel.

Die insgesamt gute Leistung des gesamten Läuferfeldes zeigte sich auch an der Tatsache, dass von den 210 Teilnehmern 186 Läufer die Halbmarathon Strecke in einer Zeit von unter zwei Stunden absolvieren konnten. Dazu beigetragen haben sicher auch die Zugläufer, die im diesem Jahr erstmals vom LV Deggendorf für die Halbmarathonstrecke eingesetzt wurden. Frank Reichl (1:30), Christoph Drexler (1:45) und Tanja Achatz (2:00) waren vielen Teilnehmern eine wichtige Hilfe, um sich die erforderliche Kraft für die rund 21 Kilometer richtig einzuteilen.

Auch in diesem Jahr hatte der Deggendorfer Halbmarathon wieder eine internationale Beteiligung mit Teilnehmern aus zahlreichen Nationen. Die größte Gruppe stellten dabei die zehn Jugendlichen und Erwachsenen von Atletika Písek, dem langjährigen tschechischen Partnerverein des Laufvereins Deggendorf.

Bei der Firmenteilnahme an dieser Laufveranstaltung waren Rohde & Schwarz mit zehn, die Firma congatec mit neun und die Sparkasse Deggendorf mit sechs Startern auf den angebotenen Strecken gut vertreten. Die Stadt Deggendorf beteiligte sich ebenfalls mit acht Läufern am diesjährigen Elypsolauf.

Nach dem Zieleinlauf konnten sich alle Teilnehmer der vier Läufe stärken und in zahlreichen Gesprächen alte Freundschaften beleben und auch neue Bekanntschaften unter Sportfreunden machen. So gab es am Ende der Veranstaltung sehr viele positive Stimmen von Seiten der Teilnehmer für die reibungslose Durchführung der Veranstaltung, zu der die jeweils zeitnahen Siegerehrungen und vor allem die gute Versorgung auf der Strecke und im Ziel zählten.

Ein großes Dankeschön der LV-Organisatoren geht an dieser Stelle an die zahlreichen Helfer des Vereins, an das Zeitnahme-Team, an das elypso Ganzjahresbad mit seinem Geschäftsführer Christian Kutschker und der Freiwilligen Feuerwehr Natternberg-Rettenbach und dem Bayerischen Roten Kreuz. Ohne sie wäre eine solche Veranstaltung nicht zu bewältigen.

Die Verantwortlichen des LV Deggendorf richten ihr Augenmerk nun bereits auf die kommenden Veranstaltungen. Hierbei stehen die „Aktion Lauf 10“ ab dem 29. April und der Deggendorfer Triathlon (Sprint und Olympische Distanz) am 17. Mai 2017 im Vordergrund.

Die komplette Ergebnisliste kann unter www.lv-deggendorf.de eingesehen werden.


0 Kommentare