26.02.2019, 09:18 Uhr

Starker Wettkampf TSV Deggendorf holt Meistertitel im Steinstoßen

(Foto: pm/TSV Natternberg)(Foto: pm/TSV Natternberg)

Bei den Bayerischen Hallenmeisterschaften im Steinstoßen gingen zwölf Sportler des TSV Deggendorf an den Start. Die lange Anreise in oberbayerische Schongau und natürlich auch der Trainingsfleiß wurde mit einigen Meistertiteln und vielen guten Platzierungen belohnt.

DEGGENDORF Gleich zwei Meistertitel holte sich Steffi Kritzenberger mit 9,37 Meter bei den Frauen und bei den Seniorinnen 1 legte sie noch zu und schleuderte den fünf Kilogramm schweren Stein auf 9,97 Meter. Ihr Sohn Luca Kritzenberger, der jüngste Teilnehmer, stieß den Stein auf 4,32 Meter, was Platz 3 für ihn bei den Schülern C bedeutete. Auch bei den etwas älteren Schülern B ging er an den Start, verbesserte seine Leistung auf 4,43 Meter und belegte dort insgesamt den 5. Platz.

Den Meistertitel in dieser Altersklasse holte sich sein Vereinskollege Simon Kramhöller mit 7,55 Meter. In der Altersklasse der Schüler A stieß Simon Kramhöller den Stein auf 6,03 Meter. Dafür durfte er die Silbermedaille in Empfang nehmen. Bei den Männern und auch bei den Senioren 2 ging Tobias Roßner an den Start und belegte jeweils den 3. Platz. Er katapultierte den 15 Kilogramm schweren Stein auf 6,91 und 6,76 Meter.

Die elfjährige Lucie Heigl ging bei den Schülerinnen B und A an den Start und stieß den drei Kilogramm schweren Stein auf 5,27 bzw 4,78 Meter, was ihr jeweils den unglücklichen 4. Platz einbrachte. Besser lief es für ihre Trainingspartnerinnen Natalie Wallstabe und Luisa Kramhöller bei den Schülerinnen A in der Klasse unter 50 Kilogramm. Sie lieferten sich einen spannenden Wettkampf, den am Ende Natalie mit 7,68 Meter vor Luisa mit 7,48 Meter für sich entscheiden konnte. In der Gewichtsklasse über 50 Kilogramm gingen Chiara Hacker und Pia Stern an den Start. Chiara Hacker konnte den Drei-Kilogramm-Stein auf 10,33 Meter katapultieren und erreichte damit Platz 2. Pia Sterns Stein flog auf 8,77 Meter (5. Platz).

In ihrem zweiten Start bei der weiblichen Jugend B startete Chiara Hacker über 65 Kilo und erreichte mit dem Fünf-Kilogramm-Stein 8,80 Meter. Damit sicherte sie sich den Meistertitel. Unter 65 Kilo erreichte Pia Stern mit 7,29 Meter den 4. Platz. Ihre Vereinskolleginnen Luisa Kramhöller, Agnes Leitgeb und Natalie Wallstabe folgten auf den Rängen 7, 8 und 9. mit 5,87 und 5,82 Meter. Agnes Leitgeb startete auch bei der weiblichen Jugend A. Ihr Stein landete bei 5,40 Meter, womit sie den 4. Platz belegte.

Sowohl bei den Frauen als auch bei den Seniorinnen 2 gingen Tanja Kramhöller und Nicola Plößner erstmals im Steinstoßen an den Start. Nicola Plößner kam mit 5,51 Meter bei den Frauen auf Platz 7 und Tanja Kramhöller landete mit 4,61 Meter auf Rang 9. Bei den Seniorinnen konnten beide ihre Leistungen steigern und landeten auf dem Treppchen. 5,81 Meter brachten Nicola Plößner auf Platz 2 vor Tanja Kramhöller mit 5,23 Meter.


0 Kommentare